Elisabeth-Vorstadt: Bewaffneter Raubüberfall auf Wettlokal

Akt.:
14Kommentare
Zu einem bewaffneten Überfall auf ein Wettlokal kam es am Mittwochabend im Salzburger Stadtteil Elisabeth-Vorstadt. Die zwei bewaffneten Täter konnten flüchten. Mittels Bildern aus den Überwachungskameras wird nach den Männern gesucht.

Bei einem Raubüberfall auf ein Wettlokal im Stadtteil Elisabeth-Vorstadt in der Stadt Salzburg wurde eine 23-jährige Angestellte verletzt. Sie wurde mit einer Pistole und einer Schreckschusspistole bedroht. Als sie einem der Täter aus Reflex die Waffe wegdrückte, löste sich ein Schuss. Es kam zur Rangelei, wobei die 23-Jährige verletzt wurde, wie die Polizei in einer Aussendung berichtete.

23-Jährige in Elisabeth-Vorstadt mit Waffe bedroht

Als die die Angestellte den beiden Unbekannten gegen 20.30 Uhr die Tür zum Lokal öffnete, war sie alleine. Gleich nachdem die Täter ins Lokal kamen, packte einer die 23-Jährige am Hals und umklammerte sie. Der Zweite schrie das Opfer mit den Worten „wo ist Geld, Geld, Geld“ an. Dabei hielt der Mann eine Faustfeuerwaffe in der Hand und bedrohte die Frau. Der Komplize ließ die Frau los und beide folgten ihr Richtung Bar.

Schuss löst sich bei Rangelei mit Opfer

Die Angestellte öffnete die Schublade an der Bar. Dort lag neben einem geringen Bargeldbetrag ein Pfefferspray. Die 23-Jährige schnappte sich die Dose. Als einer der Täter das bemerkte, schlug er ihr den Pfefferspray aus der Hand und hielt ihr den Lauf der Waffe vor das Gesicht. Auch der zweite Täter zückte die Waffe. Als das Opfer einem der beiden Männer die Schusshand nach oben drückte, löste sich ein Schuss.  Es kam zum Handgemenge zwischen der 23-Jährigen und einem der Männer.

Angestellte bewirft Täter mit Glas

Jener Unbekannte, der die Frau zuvor am Hals gepackt hatte, hielt die Schusswaffe mit zitternder Hand wieder in Richtung Opfer und sagte “stopp!”. Daraufhin stieß sein Komplize die Frau weg, nahm ein Handy und die Kellnerbrieftasche an sich und flüchtete aus dem Lokal. Nachdem die Angestellte den Zweiten mit einem Glas beworfen hatte, flüchtete auch dieser. Die Fahndung der Polizei läuft.

So sehen die Räuber aus

Täter 1: Ca. 20 bis 21 Jahre alt, ca. 180 Zentimenter groß, dunkelbraune kurze Haare, braune Augen, schlanke Statur, bekleidet mit blauer Jeans und einer schwarzen Jacke, vermutlich Inländer.

Täter 2: Ca. 17 Jahre alt, ca. 185 cm groß, hellbraune, kurze Haare, grüne oder blaue Augen, gerade Zähne, bekleidet mit einer grauen Jogginghose, einer schwarzen Baseballkappe mit einem grauen Aufdruck seitlich, mit einer dunkelbraunen Jacke mit Kapuze, wobei der Kapuzenrand mit Pelz besetzt war.

 

Leserreporter
Feedback


14Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel