Beziehungsdrama in Texas mit fünf Toten

Im US-Bundesstaat Texas hat ein Mann den Lebensgefährten seiner Ex-Frau sowie drei Kinder erschossen und anschließend sich selbst getötet. Die frühere Ehefrau des Täters wurde als einzige Überlebende mit Schussverletzungen ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Mittwoch (Ortszeit) lokalen Medien bestätigte. Nach Angaben des Sheriffs im Bezirk Denton schwebte sie nicht in Lebensgefahr.

Die Bluttat ereignete sich in einem Wohnhaus der Ortschaft Ponder. Der genaue Hergang war auch Stunden danach noch unklar. Eine Augenzeugin sagte dem “Denton Record-Chronicle”, die Kinder seien etwa drei bis sechs Jahre alt gewesen. Wenige Minuten vor der Tat habe sie alle drei noch in Begleitung eines Mannes auf dem Weg zu dem Haus gesehen, wo sie kurz darauf getötet wurden.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Reaktionen zur Salzburger Drei... +++ - Schwerverletzter bei Motorrad-... +++ - Motorrad contra Lkw in Krimml:... +++ - Salzburger verletzt sich mit c... +++ - Stephan Fuchs spendet 1.500 Eu... +++ - Diskonter Hofer plant Osteurop... +++ - Mysteriöser Leichenfund in Mat... +++ - VCÖ sieht viele Vorteile in ki... +++ - Salzburger starten mit fairer ... +++ - Altenmarkt: Ladekran rammte Üb... +++ - Salzburger Dreierkoalition aus... +++ - Sternwarte: Mega-Kran hievt 3,... +++ - DSGVO: Salzburgs Arbeiterkamme... +++ - ECCO eröffnet in der Getreideg... +++ - Christian Stöckl will Kassenze... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen
Mehr auf Salzburg24