Bierduschen ohne Ende nach Salzburgs historischem Triumph

Akt.:
1Kommentar
Beste Stimmung in der Red-Bull-Arena.
Beste Stimmung in der Red-Bull-Arena. - © GEPA/Red Bull
Red Bull Salzburg hat seine aktuelle Vormachtstellung im österreichischen Fußball untermauert. Fünf Meistertitel in Folge waren zuvor noch keinem Club auch in der Vor-Bundesliga-Zeit gelungen. Nach dem Schlusspfiff beim 4:1-Heimsieg gegen Verfolger Sturm Graz in der 33. Runde am Sonntag war der Ärger über das verpasste Europa-League-Finale am Donnerstag plötzlich vergessen, die Freude groß.


Die vorbereiteten Meister-T-Shirts mit einer aufgedruckten Hand sowie der Aufschrift “5 – Serienmeister” waren schnell übergezogen. Kaum ein Spieler oder Club-Verantwortlicher kam in der Red Bull Arena ohne Bierdusche davon. “Das gesamte Betreuerteam nehme ich auf meine Kappe”, erzählte ein lächelnder Tormann Alexander Walke.

Der Routinier hatte die Partie von der Bank aus verfolgen dürfen, konnte somit Kräfte für die Feierlichkeiten sparen. Wie auch viele seiner Kollegen, die wie Andre Ramalho diesmal gar nur auf der Tribüne Platz genommen hatten. Bei der Jubelfeier waren sie dann aber klarerweise am Rasen präsent. Um sich auch noch in Zukunft an den historischen Erfolg erinnern zu können, wurden Jubel-Selfies in diversen Positionen gemacht.

Jubelchöre in der Kabine von Red Bull Salzburg

Anschließend ging es in der Kabine weiter, wo Mentaltrainer Ulf Häfellinger eine Rede schwang und Jubelchöre bei lauter Discomusik anstimmte. “Wir haben gehofft, dass es heute passiert. Wir haben darauf hingearbeitet. Es ist ein würdiger Rahmen”, sagte Coach Marco Rose. Der Europa-League-Frust wegen des hauchdünn verpassten Finales war bei ihm “im Moment ganz weg. Wir haben was Großes geschafft, sind Meister, was für uns der wichtigste Wettbewerb gewesen ist”, so der Deutsche.

Aufgrund des anstehenden ÖFB-Cup-Finales am Mittwoch (20.30 Uhr) in Klagenfurt, wo neuerlich Sturm der Gegner ist, fielen die Feierlichkeiten aber nicht allzu heftig aus. “Wir werden gemeinsam schon das eine oder andere Bierchen trinken und uns ab morgen auf das Cupfinale vorbereiten”, gab Rose Einblick.

Lainer feiert “mit Maß und Ziel”

Letztes Jahr hatte er noch mit Salzburgs U18-Mannschaft den Titel gefeiert. “Damals haben wir einen Meisterteller gebastelt und sind dann in die Stadt gegangen. Wir werden uns auch für heute was einfallen lassen”, gab Rose Einblick. Die Spieler verlieren den Fokus für das Wesentliche dabei nicht. “Es wird mit Maß und Ziel gefeiert”, betonte Stefan Lainer. “Wir können es uns schmecken lassen, aber nicht zu viel.”

Den Meisterteller bekamen Lainer und Co. noch nicht überreicht, den übergibt die Liga erst am 20. Mai (Spielbeginn 16.30 Uhr) feierlich nach dem Heimspiel der Salzburger gegen den SV Mattersburg. Gratulationen zu einer “historischen Saison” gab es aber von offizieller Stelle bereits am Sonntag.

“Zum fünften Mal in Folge Meister, Halbfinale in der Europa League und am Mittwoch die Chance auf den erneuten Cup-Titel sind die aktuellen Eckdaten eines hart erarbeiteten und verdienten Erfolges. Dieser eindrucksvolle Siegeswille der Salzburger ist in Kombination mit attraktivem Fußball jede Woche in der heimischen Bundesliga zu bestaunen und wird mittlerweile auch in ganz Europa hoch anerkannt”, verlautete Liga-Vorstand Christian Ebenbauer.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bauarbeiten an historischer Mo... +++ - Kinderbetreuung in Salzburg ba... +++ - Salzburg und seine Alpenschama... +++ - Sechs Millionen Euro für Opfer... +++ - "Kongoaffen": Brucker FPÖ-Funk... +++ - Fördergelder für Salzburger Ba... +++ - "Hundstage" beginnen am Montag +++ - Mehr als drei Millionen Nächti... +++ - Auto überschlägt sich auf Turr... +++ - 13-Jährige gequält: Prozess wi... +++ - Trio nach mehreren Einbruchsdi... +++ - Männer flüchten nach Drogenkon... +++ - Sicht auf totale Mondfinsterni... +++ - Am Dienstag kehrt der Hochsomm... +++ - Filmemacher Bernhard Wenger im... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel