Biles mit vier Titeln beste Athletin bei Turn-WM

Akt.:
17-jährige Simone Biles schwebt über allen
17-jährige Simone Biles schwebt über allen
Die US-Amerikanerin Simone Biles ist die überragende Turnerin der Weltmeisterschaften in Nanning gewesen. Nach den Erfolgen im Team und Mehrkampf siegte die 17-jährige Texanerin am Sonntag auch am Schwebebalken und am Boden. Am Sprung hatte sie tags zuvor Silber geholt. Damit erhöhte Biles ihr Titelkonto bei Weltmeisterschaften auf insgesamt sechs.


Olympiasieger Epke Zonderland verteidigte seinen Titel am Reck. Der Niederländer dominierte mit Höchstschwierigkeit 7,7 und 16,225 Punkten vor dem fünffachen Mehrkampf-Weltmeister Kohei Uchimura (JPN/15,725) und dem Kroaten Marijo Moznik (15,00).

Die Sprung-Disziplin der Männer ging an Nordkorea. Ri Se-Gwang trat am Sonntag trotz Fußverletzung an und musste nach seinen perfekten Sprüngen von seinem Coach vom Podium getragen werden. Den Barren-Titel sicherte sich am Schlusstag der Ukrainer Oleg Wernjajew.

Ein Kuriosum wurde über Stufenbarren-Weltmeisterin Yao Jinnan bekannt. Schon vor den Titelkämpfen hatte sie ihren Namen geändert, weil dieser Olympia in Rio nichts Gutes verheißt. Jin steht im Chinesischen für Gold, die zweite Silbe Nan aber dafür, dass es schwer zu erreichen ist. Die 19-Jährige heißt jetzt Yao Ziyi, ein Nachname ohne inhaltliche Bedeutung im Chinesischen. In den Startlisten schien sie noch unter dem alten Namen auf.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Leogang: Rot-Kreuz-Mitarbeiter... +++ - Frau stürzt bei Brand in Hallw... +++ - Unwetter: Chiemsee Summer und ... +++ - NR-Wahl: Schnell-Liste tritt m... +++ - Berndorf: Person von Heuballen... +++ - Sturm wütet in Salzburg: Knapp... +++ - Person in Salzburg-Lehen aus S... +++ - Drei Verletzte bei Brand in He... +++ - Neun Personen beim Atrium West... +++ - Notorischer Salzburger Kunstdi... +++ - VCÖ-Bahntest: Silber für Salzb... +++ - Postings in rechtsextremem For... +++ - Pfarrwerfen: Fünf Verletzte be... +++ - Summer Fusion: Freiluftparty i... +++ - Nach Nein zu Pendlermaut: Padu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen