Bischofshofen: Mann (23) stürzt bei Abseilversuch ab

Akt.:
Der Mann stürzte acht bis zehn Meter ab. (Themenbild)
Der Mann stürzte acht bis zehn Meter ab. (Themenbild) - © Bilderbox/Archiv
Ein 23-Jähriger wollte sich am Montagnachmittag in Bischofshofen (Pongau) abseilen. Mit einer selbst geknoteten Abseilhilfe wollte so aus dem Haus kommen. Er glaubte, dass die Haustür verschlossen sei.

Der Pongauer hatte in der Wohnung im zweiten Stock mit Bekannten Silvester gefeiert und dort übernachtet. Weil er glaubte, dass die Eingangstüre versperrt war, knotete er eine Decke und eine Jeanshose aneinander, um das Haus verlassen zu können. Er stürzte acht bis zehn Meter in die Tiefe.

23-Jähriger stürzt in Bischofshofen in Garagenabfahrt

Die provisorische Abseilhilfe reichte jedoch nur bis zur Höhe des darunterliegenden Balkons, so dass der Mann von dort in eine Tiefgaragenabfahrt abstürzte. Nachbarn nahmen den Aufprall war und verständigten die Rettung. Nach der Erstversorgung wurde der 23-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Schwarzach eingeliefert. Er war zum Unfallzeitpunkt alleine in der Wohnung. Unklar war zunächst noch, ob die Wohnung tatsächlich versperrt war.

(APA/S24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- FCG warnt vor Arbeitszeit und ... +++ - So packt ihr euren Festivalruc... +++ - Einigung auf Gratis-Mundhygien... +++ - Land Salzburg warnt mit Schock... +++ - Neues Gesetz sorgt für Verunsi... +++ - Salzburger Krankenkasse kontro... +++ - Nur wenige Insektengiftallergi... +++ - Tipps für's Autofahren bei Hit... +++ - Hohes Unfallrisiko im Urlaub +++ - LHStv. Heinrich Schellhorn LIV... +++ - Bauarbeiten für Kreisverkehr i... +++ - Fall Roland K.: Urteil im Proz... +++ - Salzburger Forscher arbeiten a... +++ - Konsumentenberatung der AK Sal... +++ - Historische Bücher aus Salzbur... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen