Blindes Rhinozeros erhielt Augenlicht zurück

Wilderer verletzten klein Roccy und töteten seine Mutter
Wilderer verletzten klein Roccy und töteten seine Mutter - © AP (Archiv)
Ein kleines Rhinozeros, das im Alter von drei Monaten bei einem Überfall von Wilderern verletzt worden und erblindet war, kann dank einer Operation wieder sehen.

Roccy sei in der Tierklinik der Universität von Pretoria operiert worden, erklärte der Elandela-Naturschutzpark im Nordosten des Landes am Montag. Inzwischen sei das Tier wieder zurück in dem Park. Dadurch, dass er sein Augenlicht wiederhabe, sei Roccy jetzt weniger abhängig von Menschen. “Er benimmt sich mehr und mehr wie ein Rhinozeros.”

Bei dem Angriff der Wilderer im Sommer vergangenen Jahres war die Mutter von Roccy getötet worden. Das kleine Rhinozeros seinerseits erhielt einen Schlag auf den Kopf und erblindete. Die Wilderer waren offensichtlich auf das Horn der Mutter aus. Horn von Nashörnern ist vor allem in Asien sehr begehrt, wo es in der traditionellen Medizin eingesetzt wird.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Stadt Salzburg steht wieder im... +++ - Land Salzburg novelliert Minde... +++ - Demo gegen neue Regierung in d... +++ - Tauwetter: Schlechte Chancen a... +++ - Koalition: Salzburger Grüne se... +++ - Zwei Salzburger Staatssekretär... +++ - Das war "Rave on Snow" in Saal... +++ - Liste Pilz tritt bei Landtagsw... +++ - Aggrelin: MMA-Kämpfe im Republ... +++ - Kokain für Sex: Schwere Vorwür... +++ - Großarl: Betrunkener Kellner s... +++ - Obertauern: Alkolenker im Bade... +++ - Winterliche Fahrverhältnisse: ... +++ - Auto brennt in Golling völlig ... +++ - "Rave on Snow" in Saalbach-Hin... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen