Börne-Preis 2017 geht an Rüdiger Safranski

Akt.:
Safranski wird der Preis am 28. Mai überreicht
Safranski wird der Preis am 28. Mai überreicht - © APA
Der deutsche Schriftsteller und Philosoph Rüdiger Safranski erhält den Ludwig-Börne-Preis 2017. Das hat Schauspieler Christian Berkel als Preisrichter entschieden. Safranski scheue sich nicht, sich in aktuelle politische Diskussionen in Deutschland einzumischen.

“Den Gegenwind der politischen Klasse, die seine Meinungen und Analysen mitunter als störend empfindet, erträgt er gelassen”, begründete Berkel seine Entscheidung nach Mitteilung der Börne-Stiftung vom Donnerstag. Safranski (72) ist einer großen Öffentlichkeit mit Biografien über Goethe, Nietzsche oder Schopenhauer bekannt geworden. Als einer der wenigen deutschen Intellektuellen hat er sich kritisch über die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) geäußert.

Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird am 28. Mai in der Frankfurter Paulskirche verliehen. Der Preis erinnert an den aus dem jüdischen Ghetto in Frankfurt stammenden Ludwig Börne (1786-1837). Der scharfzüngige Autor gilt als Begründer des politischen Feuilletons.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen