Botox-Gesichter – warum übertreiben so viele?

Akt.:
2Kommentare
Auch Nicole Kidman ist für ihr Botox-Gesicht bekannt.
Auch Nicole Kidman ist für ihr Botox-Gesicht bekannt. - © APA/AFP/Mark RALSTON
Der unter Hollywood-Stars weitverbreitete Traum von immerwährender Schönheit und Jugend nimmt mitunter extreme und groteske Züge an. Es ist erschreckend, wie einige Schauspieler – Megan Fox, Denise Richards, Melanie Griffith, Mickey Rourke – mittlerweile aussehen. Zu verdanken haben sie das hauptsächlich Botulinumtoxin, das bei übertriebener Anwendung unschöne Folgen zeigt. Dieses Nervengift wird auch „Botox“ genannt.

Was Botox vermag

Botox bremst die Ausschüttung des Neurotransmitters Acetylcholin, der bei der Übertragung von Nervenreizen auf die Muskulatur eine entscheidende Rolle spielt. Eine Botox-Injektion in die Muskulatur wirkt der Übertragung entgegen. In der Schönheitschirurgie dient diese Maßnahme dazu, die Aktivität der für die Faltenbildung verantwortlichen Gesichtsmuskeln gezielt außer Kraft zu setzen. Das starke Nervengift hat sich im Kampf gegen Falten als äußerst effizient erwiesen.

Eine Überdosis Botox führt zu schweren Muskellähmungen und stellt eine lebensbedrohliche Angelegenheit dar, die auf das in manchen verdorbenen Lebensmitteln enthaltene Botulinumtoxin zurückzuführen ist. Vielen Hollywood-Berühmtheiten bereitet diese Parallele offensichtlich keine Sorgen, wir machen uns jedoch Sorgen um sie, da aus immer mehr bekannten Gesichtern jedes Leben gewichen zu sein scheint.

Nicole Kidman ist das Lächeln vergangen

Besonders häufig betroffen sind weibliche Stars, die zwischen vierzig und sechzig Jahre alt sind. Nicole Kidman, Jahrgang 1967, die uns mit ihrer Schönheit und mit ihrer Natürlichkeit bezauberte, ist eines der prominentesten Opfer des Schönheitswahns. Insbesondere ihre Lachmuskulatur hat massiv unter der Behandlung mit Botox gelitten.

Durch diese sind zwar die Lachfältchen weniger geworden, aber das Lächeln, für das Nicole Kidman bekannt war, ist verschwunden. In letzter Zeit hat sie weniger Rollenangebote bekommen und es wird gemunkelt, dass das mit ihrem veränderten Aussehen zusammenhängt. Mit eingeschränkter Mimik lässt es sich nun mal schwer schauspielern, es sei denn, eine Rolle in einen Horrorfilm wartet.

Carla Bruni – nur noch ein Schatten ihrer selbst

Sie ist im selben Jahr wie Nicole Kidman geboren und war in der zweiten Hälfte der 1980er eines der begehrtesten Models der Welt. Es folgte eine erfolgreiche Karriere als Musikerin, dann die Ehe mit Nicolas Sarkozy. Wer heute mit Fotos von Carla Bruni konfrontiert wird, würde sie auf Anhieb und ohne Hinweise nicht wiedererkennen.

Spuren ihrer unverwechselbaren Schönheit sind noch vorhanden, doch die Gesichtszüge sind verzerrt und entstellt. Carla Bruni macht den Eindruck, als trüge sie eine ziehende und drückende Maske. Sie wirkt nicht glücklich. Was hat sie dazu gebracht, es mit Botox-Injektionen zu übertreiben, warum hat niemand rechtzeitig „Stopp“ gerufen?

Die Liste der Botox-Opfer wird länger

Auch die Musikbranche hat bereits mehrere Botox-Opfer zu verzeichnen. Zu ihnen zählen unter anderem Gwen Stefani und Fergie, die als Sängerin der Black Eyed Peas berühmt wurde. Bei beiden sind Anzeichen einer Botox-Abhängigkeit nicht zu leugnen, allerdings besteht die Hoffnung, dass sie noch kuriert werden können. Schlimm hat es Madonna erwischt. Ihr fitter Körper beeindruckt nach wie vor, nur was ist mit ihrem Gesicht passiert?

Ein ausgesprochen tragischer Fall ist Meg Ryan. Einst hat sie dank ihres komödiantischen Talents, ihrer sympathischen Ausstrahlung und ihrer natürlichen Schönheit die Herzen der Filmfans auf der ganzen Welt erobert. Heute erinnert sie mit ihren frisch aufgepumpten Lippen zugleich an einen australischen Riesenlippfisch und an einen Zirkusclown.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Polizei forscht dreisten Betrü... +++ - 21 neue Fließwasserretter bei ... +++ - 10.000 Jugendliche aus 28 Länd... +++ - Straßwalchen: 21-Jährige beißt... +++ - Lungauerin (45) bei Motorradun... +++ - Kunstbasar am Makartsteg: Impr... +++ - European Street Food Festival ... +++ - Raser in OÖ und Salzburg unter... +++ - Auf Salzburg warten nach Meist... +++ - Saalbach: Viehtransporter mit ... +++ - Tierquälerei in Taxham: 41-Jäh... +++ - 8.000 Jugendliche feiern Pfing... +++ - Wetter bleibt unbeständig und ... +++ - Sonntags-Talk mit "Kräuterhexe... +++ - Polizei schnapp Autoeinbrecher +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel