BP-Wahl: Hofer will auf die Kornblume verzichten

3Kommentare
Hofer plädiert dafür die Kornblume "bleiben zu lassen".
Hofer plädiert dafür die Kornblume "bleiben zu lassen". - © APA/GEORG HOCHMUTH
FPÖ-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer plädiert gegenüber seinen Parteifreunden dafür, auf das Symbol der Kornblume zu verzichten. “Ich bin dafür, dass man das bleiben lässt, damit man nicht immer wieder dasselbe erklären muss”, erklärte er im Interview mit der “Presse” und der “Kleinen Zeitung”. Denn die Kornblume galt vor 1938 als geheimes Erkennungszeichen der illegalen Nationalsozialisten.


Die FPÖ-Abgeordneten tragen blaue Kornblumen z.B. bei den Konstituierenden Sitzungen des Nationalrates – auch 2013, als Hofer zum Dritten Präsidenten gewählt wurde. Jetzt hat Hofer laut Vorausmeldung der “Kleinen Zeitung” seinen Parteifreunden im Gespräch empfohlen, davon Abstand zu nehmen. Denn sonst müsse man “das bei jeder Wahl erklären, obwohl auch Prinz Charles die Kornblume trägt” und sie schon vor den illegalen Nazis getragen worden sei.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++ - Motorrad fast so laut wie Düse... +++ - 350 Rekruten im Pinzgau angelo... +++ - "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf Salzburg24