Bramberg: Neun Kälber stürzen in Graben

Eines der Kälber musste ebreits eingeschläfert werden. (Symbolbild)
Eines der Kälber musste ebreits eingeschläfert werden. (Symbolbild) - © Bilderbox
Zu einem Tierrettungseinsatz wurde Feuerwehr Bramberg (Pinzgau) am Sonntagabend alarmiert. Neun Kälber waren unterhalb der Endscharrn-Hochalm in einen Graben abgestürzt.

Nachdem ein Bauer die Polizei über den Absturz informiert hatte, wurde die Feuerwehr Bramberg sowie ein Amtstierarzt umgehend verständigt.

Ein Kalb eingeschläfert, Bergung am Montag fortgesetzt

Am Einsatzort konnte ein Kalb vom Tierarzt betäubt und von der Feuerwehr mittels Seilwinde geborgen werden. Ein weiteres Kalb musste aufgrund der massiven Verletzungen eingeschläfert werden. Aufgrund der Dunkelheit musste die Bergung der weiteren vorerst geflüchteten Tiere auf Montag verschoben werden.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen