Brand auf Dach des Parlaments: Menschliches Versagen

Akt.:
1Kommentar
Ein Kühlturm stand in Flammen
Ein Kühlturm stand in Flammen - © APA
Ursache für den Brand am Dach des Parlaments Freitagfrüh in Wien war offenbar menschliches Versagen. “Es liegt vermutlich kein technisches Gebrechen vor”, sagte Polizeisprecherin Michaela Rossmann am Dienstag der APA. In der Nähe bzw. auf einer beheizten Ablaufwanne abgelegte Gegenstände fingen Feuer, als sich dieses Heizgerät ganz normal aktiviert hatte.

In weiterer Folge war ein Kühlturm in Flammen gestanden. Die Polizei war am Dienstag weiter damit beschäftigt, Bauarbeiter zu befragen. Verletzte gab es nicht, der Sachschaden wurde auf rund 60.000 Euro geschätzt. Sämtliche Ermittlungsergebnisse der Polizei werden der Staatsanwaltschaft weitergeleitet, die über das weitere Vorgehen entscheiden muss.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Heiratsantrag bei Eröffnung de... +++ - Austrian Firefighter Run: Salz... +++ - Missbrauchsvorwürfe: Salzburge... +++ - Produktrückruf: Kunststofffrem... +++ - Salzburger Christkindlmarkt is... +++ - Schüler stürmen Salzburger Ber... +++ - Arbeitskräfteangebot in Österr... +++ - Zehn Aberkennungs-Bescheide an... +++ - Bevölkerungswachstum: Salzburg... +++ - Migration nach Österreich stei... +++ - Temperatursturz um 15 Grad ste... +++ - Trickbetrüger machen OÖ und Sa... +++ - Pannenhelfer befreit Katze aus... +++ - Neue 10er-Kabinenbahn in der W... +++ - Neumarkt: Maria und Walter Man... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel