Brand in Seniorenheim: Feuerwehren üben in Bad Gastein

Drei Feuerwehren und das Rote Kreuz nahmen an der Gasteinertal-Übung 2017 teil.
Drei Feuerwehren und das Rote Kreuz nahmen an der Gasteinertal-Übung 2017 teil. - © FF Bad Gastein
Die diesjährige Gasteinertal-Übung ging bereits vergangenen Samstag in Bad Gastein (Pongau) über die Bühne. Übungsannahme war ein Brand in der Küche des Seniorenwohnheimes.

Gegen 14 Uhr wurde am Samstag die zuständige Feuerwehr Bad Gastein von der BAWZ Pongau alarmiert. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurden von Einsatzleiter Andreas Katstaller unverzüglich die Feuerwehren Bad Hofgastein, Dorfgastein und das Rote Kreuz Gastein zur Unterstützung angefordert.

Atemschutztrupps retten 31 Personen aus Seniorenheim

Von den zwölf Atemschutztrupps wurden insgesamt 31 Personen über die DLK Bad Gastein, die TMB Bad Hofgastein gerettet und dem Roten Kreuz zur Versorgung übergeben. Das Rote Kreuz hatte im angrenzenden Gemeindeamt dazu eine Sanitätshilfsstelle eingerichtet. Zu den zusätzliche Aufgaben zählten die Liftöffnung im verrauchten Bereich, die Sicherstellung von Reinigungsmitteln aus einem ebenfalls betroffenen Lagerraum und die Wasserversorgung aus der Gasteiner Ache.

Feuerwehren und Rotes Kreuz bei Gasteinertal-Übung

FF-Bad Gastein: 40 Mann
FF-Bad Hofgastein: 36 Mann
FF-Dorfgastein: 26 Mann
Rotes Kreuz: 25 Mann
Verletzte: 31

Gesamtübungsleiter: AFK 3 Pongau, BR Andreas Katstaller

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Sonne, Wolken, Regen, Sturm: B... +++ - 4.000 Schützen und Musikanten ... +++ - Salzburgs Militärkommandant An... +++ - Beste Stimmung beim Maturaball... +++ - Fünf Einbrüche innerhalb wenig... +++ - Cubanisimo: Salzburg im Salsa-... +++ - Mutmaßlicher Mord in Zell am S... +++ - Wals: Junge Pinzgauer ausgerau... +++ - Salzburger Pflegetage im Europ... +++ - Classic Expo: Die besten Pics ... +++ - Auto gegen Baum: Schwerer Cras... +++ - Schlägerei mit mehreren Person... +++ - Kletterer stürzt in Lofer mehr... +++ - Crash fordert eine Verletzte +++ - Österreichs größter Krampusflo... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen