Brand in Sikh-Tempel in der Stadt Salzburg

Akt.:
In dem Gebäude ist ein Brand ausgebrochen.
In dem Gebäude ist ein Brand ausgebrochen. - © FMT-Pictures/MW
Feuer ist am Sonntagnachmittag in einem Tempel der Sikh in der Stadt Salzburg ausgebrochen. Die rund 80 Besucher konnten rechtzeitig ins Freie flüchten, so dass niemand verletzt wurde. 

Am Nachmittag des Ostersonntag in der Gniglerstraße in der Stadt Salzburg ein Brand ausgebrochen, wie Polizeisprecher Thomas Messner auf Anfrage von SALZBURG24 bestätigte. Als das Feuer bemerkt wurde, befanden sich rund 80 Menschen in dem Gebäude. Anfangs wurde von 200 Personen berichtet. Die Angaben wurden nachträglich korrigiert.

Dachstuhlbrand in Sikh Tempel in Salzburg

Feuer ist am Sonntagnachmittag in einem Tempel der Sikh in der Stadt Salzburg ausgebrochen. Laut ersten Informationen hielten sich zu dem Zeitpunkt 200 Menschen darin auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (Quelle: FMT-Pictures)

Gasflaschen am Dachboden gelagert

Die Berufsfeuerwehr Salzburg und der Löschzug Bruderhof der Freiwilligen Feuerwehr Salzburg Stadt standen zusammen im Einsatz. Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Unter dem Dach dürften zwei Gasflaschen gelagert gewesen sein. Eine sei bei der Bergung bereits leer gewesen, die zweite war undicht und es strömte noch Gas aus. Die Gniglerstraße und die Samergasse waren für die Dauer des Einsatzes gesperrt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Budgetvoranschlag 2018: Schuld... +++ - Maria Alm: Dachstuhl in Brand +++ - Salzburger Grenzfall: Ischlerb... +++ - Wetterumschwung am Wochenende ... +++ - Gewaltsamer Einbruch in Flachg... +++ - Kaputter Obus sorgt für Stau i... +++ - Ersthelfer in Tansania: Flachg... +++ - Katschbergstraße wird saniert:... +++ - Pflegeurlaub für Haustiere: Ge... +++ - Einkaufsgenossenschaft hogast ... +++ - Henndorf: Mann zückt Pistole i... +++ - Prozess gegen 34-jährigen Terr... +++ - Bad Reichenhall: 75-Jähriger s... +++ - Salzburger Handwerkspreis geht... +++ - Motorradfahrer rast mit 163 km... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen