Parsch: Fünfter Brand in Wohnblock in gut vier Jahren

Akt.:
6Kommentare
Die Berufsfeuerwehr musste in der Nacht auf Dienstag zu einem Brand im Salzburger Stadtteil Parsch ausrücken. In einem Mehrparteienhaus in der Mauracherstraße stand ein Kellerabteil in Brand. Unbekannte hatten mehrere Zeitungsstapel angezündet, der neben Sperrmüllgegenständen gelagert war.

Kurz nach Mitternacht ist die Berufsfeuerwehr der Stadt Salzburg zu einem Kellerbrand alarmiert worden. Stiegenhaus und Keller waren bereits verraucht, als die Florianis eintrafen. Eine Menge an Zeitungen und Karton hatte in einem Kellerabteil zu brennen begonnen, erklärt ein Sprecher der Berufsfeuerwehr gegenüber SALZBURG24.

Ein Bewohner bemerkte den Rauch und schlug Alarm. Wie ein Sprecher der Berufsfeuerwehr zur APA sagte, wurde das Stiegenhaus nicht verraucht, weil die Türen zu den Kellerabteilen geschlossen waren. Der Glimmbrand konnte rasch gelöscht werden, die Bewohner konnten in ihren Wohnungen bleiben.

Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Da die Kellertür verschlossen war, hielt sich die Rauchentwicklung im Wohnhaus in Grenzen, es wurde niemand verletzt.

Bereits der dritte Brand in diesem Jahr

Das Feuer war bereits der fünfte Brand in dem Wohnhaus in den vergangenen vier Jahren. Zuletzt hatte sich in der Nacht auf den 22. Juli dichter Rauch im Stiegenhaus ausgebreitet, nachdem ein Holzregal im Keller in Flammen stand. Im September 2016 zündeten unbekannte Täter eine Matratze im Keller an. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden damals mehr als 40 Wohnungen im Wohnblock stark verraucht. Acht Personen mussten wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftungen von der Rettung versorgt werden. Bereits im Oktober 2014 brannte im Stiegenhaus ein Schuhregal, im August 2013 stand eine Couch in Brand.

Immer wieder Sperrmüll angezündet

“In allen diesen Fällen wurden Sperrmüllgegenstände angezündet”, sagte Polizeisprecherin Verena Rainer zur APA. Es sei aber auch wegen des langen Tatzeitraums unklar, ob es einen Zusammenhang zwischen den Bränden gebe. “Die Ermittlungen laufen.”

(SALZBURG24/APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Schüler schnuppern ... +++ - Hamburger Weinhändler will Wei... +++ - Autoknacker-Spuren überführen ... +++ - Bergdrama in Berchtesgaden: Mu... +++ - Hitze und heftige Gewitter am ... +++ - Salzburger Polizei klärt kompl... +++ - Leopoldskron: Mopedlenker (15)... +++ - 14-Jähriger bei Mopedunfall in... +++ - Arbeitsmarktservice Salzburg u... +++ - Salzburger Pärchen am Matterho... +++ - Schächten: Betriebe auch in Sa... +++ - Die St. Leonharder Krampusse s... +++ - Mühlbach am Hochkönig: Forstwe... +++ - Trumer Triathlon mit 1.800 Sta... +++ - NS-Widerstand: Stadt Salzburg ... +++
6Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel