Akt.:

Brand in Wohnhaus in Graz: Mehrere Verletzte

Mehrere Verletzte nach Brand in Haus in Graz Mehrere Verletzte nach Brand in Haus in Graz - © Bilderbox/Symbolbild
In Graz wurden bei einem Brand in einem Wohnhaus mehrere Personen verletzt. Das Feuer brach aus bisher unbekannter Ursache in der Wohnung eines Ehepaares aus.

In der Plüddemanngasse in Graz sind am Dienstag, den 21. Februrar in der Früh bei einem Brand vier Personen verletzt worden. Die Wohnung eines Ehepaars geriet aus noch unbekannter Ursache in Vollbrand.

Nach Brand in Haus in Graz: Rauchgasvergiftungen

Die Frau, der Mann, der 13-jährige Bruder der Frau sowie eine ältere Frau aus einer Nebenwohnung mussten nach Angaben der Grazer Polizei mit dem Verdacht von Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die 25 bis 30 Bewohner des fünfstöckigen Mehrparteienhauses wurden evakuiert, das Feuer konnte aber vor dem Übergreifen auf andere Wohnungen unter Kontrolle gebracht werden.

Die Brandursache ist noch ungeklärt, informierte die Polizei. Nachdem ein Fußgänger gegen 6.00 Uhr Alarm geschlagen hatte, rückte die Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen und rund 20 Mann an, etwa eine halbe Stunde später wurde bereits “Brand aus” gemeldet. Gegen 7.00 Uhr konnten die Einwohner bereits wieder zurück in ihre Wohnungen.

(APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Reifen geplatzt: Malaysia-Airlines-Jet notgelandet
Eine Passagiermaschine von Malaysia Airlines hat wegen eines geplatzten Reifens eine Notlandung vollzogen. Die Boeing [...] mehr »
Schwerverletzte nach Massenschlägerei in Steyr
Eine Massenschlägerei hat in der Nacht auf Montag in Steyr zwei Schwerverletzte gefordert. Als die Polizei eintraf, [...] mehr »
Fährunglück: Staatspräsidentin spricht von Mord
Die südkoreanische Staatspräsidentin hat dem Kapitän und einigen Besatzungsmitgliedern der gesunkenen Fähre "Sewol" [...] mehr »
Zorn bei Sherpas nach Unglück am Mount Everest
In die Trauer der Sherpa-Gemeinde mischt sich nach dem bisher schwersten Unglück am Mount Everest mit 16 von einer [...] mehr »
Pkw-Überschlag im Waldviertel: Vierjähriger und Mutter verletzt
Ein vierjähriger Bub und seine Mutter (24) sind am Sonntagnachmittag bei einem Pkw-Überschlag im Waldviertel verletzt [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren