Braucht Österreich einen “starken Führer” wie in einer Studie beschrieben?

Akt.:
7Kommentare
Der Bundespräsident hat in Österreich hauptsächlich repräsentative Aufgaben.
Der Bundespräsident hat in Österreich hauptsächlich repräsentative Aufgaben. - © APA/BUNDESHEER/PETER LECHNER
Jeder vierte Österreicher sehnt sich nach einem “starken Führer”. Das ist das Ergebnis des aktuellen “Sozialbarometers” der Volkshilfe, das rund um den 80. Jahrestag des “Anschlusses” an Hitler-Deutschland präsentiert wurde. Teilt ihr die Meinung? Stimmt ab in unserem Meinungscheck.

Das Umfrageinstitut SORA befragte in Face-to-face-Interviews 1.008 Österreicher ab 15 Jahren im Oktober des vergangenen Jahres. Der Aussage “Man sollte einen starken Führer haben, der sich nicht um ein Parlament und Wahlen kümmern muss” stimmten dabei acht Prozent “sehr zu”, 18 Prozent “ziemlich” – was in Summe 26 Prozent ergibt. “Wenig” damit einverstanden waren 25 Prozent, “gar nicht” 43 Prozent.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Als Salzburg noch dreisprachig... +++ - Bergputzer ab Montag in Altsta... +++ - Starke Gewitter brachten 70.00... +++ - Motorradlenker bei Unfall in S... +++ - Feuerwehr Mattsee befreit Hund... +++ - Gewitter fordert Feuerwehren i... +++ - 87-Jährige in Salzburg-Maxglan... +++ - Online-Handel boomt: 250.000 S... +++ - ÖBB bringen Gleisbetten in Sal... +++ - Österreich sammelt und verarbe... +++ - Wo in Salzburg im Sommer gebau... +++ - Schaulustigen droht künftig Ge... +++ - E-Mobilität: IONICA öffnet Pfo... +++ - Pkw stürzt in St. Johann über ... +++ - Nur 27 statt 93 Deutschförderk... +++
7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel