Braunau: Cobra nimmt Staatsverweigerer fest

5Kommentare
Die Cobra nahm den Oberösterreicher fest (Symbolbild).
Die Cobra nahm den Oberösterreicher fest (Symbolbild). - © APA/ROLAND SCHLAGER/Archiv
Im Bezirk Braunau in Oberösterreich ist am Freitag ein Staatsverweigerer vom Polizeisondereinsatzkommando Cobra festgenommen worden. Der Mann hatte laut Festnahmeanordnung einen Gerichtsvollzieher gefährlich bedroht. Weiters soll er auch zuvor schon versucht haben, eine Zwangsversteigerung zu vereiteln, berichtete die Polizei der APA am Sonntag.


Wie die Polizei weiters in einer Presseaussendung mitteilte, erklärte der 45-Jährige zudem am Montag bei der Landespolizeidirektion Oberösterreich, dass er die Republik Österreich nicht anerkenne und keinen Vertrag mit der “Firma” Österreich habe.

Firma des Staatsverweigerer in Amerika registriert

Am 26. April des Vorjahres versuchte er, eine durch einen Gerichtsvollzieher des Bezirksgerichtes Mattighofen durchzuführende Zwangsversteigerung eines Pkw auf seinem Firmengelände zu verhindern. Er schaltete den Strom ab, sodass sich das automatische Tor nicht mehr öffnen ließ. Außerdem versuchte er mit seiner in Amerika registrierten Firmen einen Richter des Bezirksgerichtes und den Gerichtsvollzieher mit Klagsandrohungen samt Millionenforderungen zur Unterlassung weiterer gegen ihn gerichteter Schritte zu nötigen.

Die Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis ließ ihn nun festnehmen. Der 45-Jährige wurde in die Justizanstalt Ried im Innkreis gebracht.

Leserreporter
Feedback


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel