Bremen nach 2:0-Heimsieg über Hertha auf Europacup-Platz

Akt.:
Max Kruse traf zum 2:0 für Bremen gegen Berlin
Max Kruse traf zum 2:0 für Bremen gegen Berlin - © dpa
Werder Bremen liegt nach dem dritten Sieg en suite in der deutschen Fußball-Bundesliga auf einem Europacup-Platz. Der Club der ÖFB-Legionäre Zlatko Junuzovic, Florian Grillitsch (angeschlagen in der Pause ausgewechselt) und Florian Kainz feierte am Samstag in der 31. Runde einen 2:0-Heimerfolg über Hertha BSC. Damit verbesserten sich die seit elf Runden ungeschlagenen Bremer auf Rang sechs.

Da der Tabellenzweite RB Leipzig im Heimspiel gegen den Vorletzten Ingolstadt nicht über ein torloses Remis hinauskam, kann der FC Bayern bereits im Abendspiel (ab 18.30 Uhr) mit einem Sieg in Wolfsburg vorzeitig den 27. Meistertitel der Club-Geschichte fixieren. Es wäre der bereits fünfte en suite für ÖFB-Star David Alaba und seine Münchner Teamkollegen, die schon im Vorjahr mit dem vierten in Serie einen Bundesliga-Rekord aufgestellt hatten.

Die erste Abstiegsentscheidung ist dagegen vertagt, da Schlusslicht Darmstadt vor eigenem Publikum 3:0 gegen Freiburg gewann. Erstmals in ihrer Bundesliga-Historie schafften die “Lilien”, die zuletzt 2:1-Erfolge gegen Schalke und beim Hamburger SV gefeiert hatten, drei Siege hintereinander. Diese Serie kommt aber wohl zu spät, da Darmstadt drei Runden vor Schluss acht Punkte auf den Relegationsrang fehlen. Der Rückstand könnte am Sonntagnachmittag auf neun Zähler anwachsen, sofern Augsburg im Heimspiel gegen den Hamburger SV punktet.

Auch Mainz steckt nach einer 1:2-Heimniederlage gegen Borussia Mönchengladbach weiter im Kampf um den Klassenerhalt. Borussia Dortmund muss dagegen um die direkte Champions-League-Teilnahme zittern. Drei Tage nach dem 3:2-Erfolg im Cup-Halbfinale in München kam der Tabellendritte zu Hause gegen den vom Wiener Peter Stöger betreuten 1. FC Köln nicht über ein 0:0 hinaus und könnte damit von Hoffenheim, das am Sonntag den Cup-Finalisten Eintracht Frankfurt empfängt, auf Platz vier verdrängt werden.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen