Brenner Basistunnel: Die längste unterirdische Eisenbahnverbindung

Der Tunnel soll im Jahr 2016 fertig sein.
Der Tunnel soll im Jahr 2016 fertig sein. - © Brennerbasistunnel
Der in Bau befindliche Brennerbasistunnel (BBT) ist ein flach verlaufender Eisenbahntunnel zwischen Innsbruck und dem Ort Franzensfeste in Italien (Südtirol). Mit der Einmündung in die bestehende Eisenbahnumfahrung Innsbruck wird er nach Angaben der ÖBB 64 Kilometer lang und damit “die längste unterirdische Eisenbahnverbindung der Welt”. 2026 soll er fertiggestellt sein.


Insgesamt umfasst das Tunnelsystem des BBT rund 230 Tunnelkilometer. Davon sind 75 Kilometer ausgebrochen, heißt es seitens der mit der Projektumsetzung beauftragten Aktiengesellschaft Brenner Basistunnel SE zum Baufortschritt. Derzeit seien vier Baustellen aktiv, zwei auf österreichischem und zwei auf italienischem Staatsgebiet. Die Baukosten für den BBT werden auf 8,5 Milliarden Euro geschätzt und von Österreich, Italien und der EU finanziert.

Brenner Basistunnel eine “unendiche Geschichte”?

Nach langem Tauziehen markierte im März 2015 ein Festakt bei Tulfes den Start der Arbeiten am Hauptstollen. Schon im April 2011 hatte Tirols Landeshauptmann Günther Platter (V) anlässlich des Beginns der Phase III, der Hauptbauphase des Großprojekts, von einer “unendlichen Geschichte” gesprochen, mit deren Realisierung nun begonnen werde.

Gegner des Projektes kritisieren unter anderem, dass auf der bestehenden Bahn genügend Kapazitäten vorhanden seien und die Lkw-Verlagerung auf die Schiene nicht funktioniere. Widerstand und Kritik gab und gibt es auch in Italien und Bayern.

Projekt ist Teil des Skandinavien-Mittelmeer-Korridors

Der Brenner Basistunnels verbessere die Reise- und Transportmöglichkeiten auf der Bahn markant, betonen hingegen die ÖBB. Das Projekt ist Teil des europäischen Skandinavien-Mittelmeer Kernnetzkorridors, an dem zwischen Helsinki und Valletta rund 110 Millionen Menschen leben.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 317 Salzburger wenden sich an ... +++ - Salzburger Landtag macht sich ... +++ - 38-Jähriger bedroht Arbeitskol... +++ - Swap-Prozess: Höhere Strafen f... +++ - Das soll sich bei Salzburgs Fe... +++ - Saalbach- Hinterglemm: Feuerwe... +++ - Salzburg wählt am 22. April +++ - "Friederike" bringt Böen um di... +++ - Salzburger Anglistin: Früher F... +++ - Bergrettungshund "Djuke" witte... +++ - Windböe erfasst Lkw-Anhänger a... +++ - Verwüstung in Volksschule Gnig... +++ - Urlauber tickt aus: Mit Skisch... +++ - Freerider in Sportgastein von ... +++ - Strafverfahren gegen drei Ex-S... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen