Briefbombenattentat auf Athener Börse vereitelt

Akt.:
Päckchen war an die Börse adressiert
Päckchen war an die Börse adressiert
Die griechische Polizei hat am Donnerstag eine an die Athener Börse adressierte Briefbombe entschärft. Das verdächtige Päckchen sei aufmerksamen Mitarbeitern der Poststelle aufgefallen, sagte ein Sprecher der Polizei der Nachrichtenagentur dpa.


Nach Angaben des Radiosenders “Skai” war am frühen Nachmittag ein Treffen der Kontrollore der internationalen Kreditgeber Griechenlands mit Vertretern der Börsenaufsicht geplant. Ob der geplante Anschlag damit in Zusammenhang stehe, sei aber unklar. Die Polizei untersucht jetzt die Überreste der Briefbombe auf mögliche Spuren.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Dachstuhl brennt in Bürmoos +++ - Wahlergebnis komplett - Wahlbe... +++ - Oberndorf: Gescheiterte Diebe ... +++ - Beliebteste Therme Österreichs... +++ - Kuhstall geht ans schnelle Net... +++ - Vier Landeswahlen: 2018 wird d... +++ - Muli stürzt in Großarl ab: Unf... +++ - Endgültiges Nationalratswahl-E... +++ - Das bietet das Winterfest in d... +++ - Ski amade: Tageskarten werden ... +++ - Bad Gastein: Polizei fasst Tee... +++ - Sexuelle Übergriffe am Arbeits... +++ - Neue Kehrmaschine für Salzburg... +++ - Transportaufkommen auf österre... +++ - Kaltfront bringt Abkühlung nac... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen