Brigitta Pallauf: ÖVP-Frontfrau wird Salzburger Verkehrs-Landesrätin

Akt.:
3Kommentare
Die bisherige Salzburger Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (ÖVP) hat nach dem Rücktritt von Landesrat Hans Mayr dessen Funktion als Landesrätin für Wohnbau und Verkehr vorläufig bis zur bevorstehenden Landtagswahl am 22. April übernommen.

Die 57-jährige Juristin und verheiratete Mutter von zwei erwachsenen Kindern sitzt seit April 2009 im Salzburger Landtag.

Pallauf im Juni 2013 zur Landtagspräsidentin gewählt

Nach der SPÖ-Niederlage bei der Landtagswahl 2013 und mit der Inthronisierung von ÖVP-Landesparteichef Wilfried Haslauer zum Landeshauptmann wurde Pallauf im Juni 2013 zur Landtagspräsidentin gewählt. Sie gilt als Frontfrau der Salzburger ÖVP und politisch vielseitig einsetzbar. Erst am vergangenen Wochenende vertrat sie Haslauer bei einem Treffen der Landeshauptleute-“Westachse”.

Brigitta Pallauf wurde am 26. November 1960 in Schwanenstadt in Oberösterreich geboren. 1983 schloss sie ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg mit einem Doktortitel ab. Im Jahr 1988 heiratete sie den Salzburger Rechtsanwalt Michael Pallauf. Ab 1993 arbeitete sie als angestellte Juristin in einer Rechtsanwaltskanzlei, ab 2002 als Rechtsanwaltskonzipientin und Mediatorin.

Pallauf über Parteigrenzen hinweg geschätzt

Die Europarechtsexpertin war von 2006 bis 2013 Generalsekretärin der Internationalen Salzburg Association (ISA). Sie ist seit 2011 Landesleiterin der ÖVP-Frauen in Salzburg und seit 2013 stellvertretende Beauftragte des Landes Salzburg im Ausschuss der Regionen der EU. Pallauf wurde im September 2016 beim ÖVP-Landeskongress zu einem von insgesamt vier Stellvertretern des Landesparteichefs Haslauer gewählt. Als ihre Hobbys nennt die Politikerin Lesen, Wandern, Skifahren und Kultur. Sie pflegt einen freundlichen Umgang mit ihren Mitmenschen und wird auch über die Parteigrenzen geschätzt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Körperverletzungen fordern Pol... +++ - Verkehr: Rückreisewelle wird s... +++ - Nach Abkühlung: Nächste Hitzew... +++ - Verkehrs-Hotspot Hellbrunner B... +++ - Wiesbachhorn: Drei Bergsteiger... +++ - Bergheim: Dieselverunreinigung... +++ - Mann bei Schießerei in der Sta... +++ - Verkehrschaos in und um die St... +++ - Bagger in Nußdorf umgestürzt: ... +++ - Mazda ruft 1.078 Fahrzeuge in ... +++ - Österreichs Brücken werden all... +++ - "Meinzuhaus": Eigene vier Wänd... +++ - Stolpersteine in Salzburg: „Wi... +++ - Anton Waldner: Salzburg hat ne... +++ - Randalierende und raubende Jug... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel