Brite fährt 60 Kilometer auf dem Hinterrad

Der Brite Dougie Lampkin umrundete den 60 Kilometer langen Snaefell Mountain Kurs auf der britischen Isle of Man komplett auf dem Hinterrad. Bei seiner Rekordfahrt hatte er aber ordentlich zu kämpfen.

Der Snaefell Mountain Kurs ist eine der gefährlichsten Rennstrecken der Welt. In den letzten 16 Jahren kamen 20 Teilnehmer bei der jährlichen Tourist Trophy ums Leben. Der Trial-Spezialist Dougie Lampkin ließ sich trotzdem nicht von seinen Plan abhalten, die 59,5 Kilometer lange Strecke komplett am Hinterrad zu umrunden.

Lampkin bei Mega-Wheelie gefordert

Dabei hatte der 40-Jährige mit starkem Wind zu kämpfen, dazu musste er auf den Verkehr achten – die Straße war nicht abgesperrt. Nach einer Stunde und 35 Minuten hatte der 12-fache Trial-Weltmeister die Fahrt hinter sich gebracht. „Die letzten 15 Sekunden waren nur mehr schön. Der Rest war eine ziemliche Herausforderung und ich habe bis ein paar Meter vor dem Ziel wirklich gekämpft. Aber diese letzten Meter waren unglaublich“, meinte ein erschöpfter Lampkin nach seinem 60-Kilometer-Wheelie.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen