Britische Lloyds-Bank schließt 200 Filialen

Akt.:
Rund 9.000 Stellen sollen abgebaut werden
Rund 9.000 Stellen sollen abgebaut werden
Die britische Großbank Lloyds schließt dem Sender Sky News zufolge 200 ihrer Filialen in Großbritannien. Die Pläne würden am Dienstag mit den Geschäftszahlen für das dritte Quartal bekannt gegeben und sollten bis 2017 umgesetzt werden, berichtete Sky News am Samstag unter Berufung auf Insider. Am Mittwoch hatte der Sender bereits gemeldet, dass die Bank rund 9.000 Stellen abbauen will.


Eine Sprecherin der Bank wies beide Berichte als Spekulation zurück, das Unternehmen werde sie nicht kommentieren.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Person in Salzburg-Lehen aus S... +++ - Drei Verletzte bei Brand in He... +++ - Neun Personen beim Atrium West... +++ - Notorischer Salzburger Kunstdi... +++ - VCÖ-Bahntest: Silber für Salzb... +++ - Postings in rechtsextremem For... +++ - Pfarrwerfen: Fünf Verletzte be... +++ - Summer Fusion: Freiluftparty i... +++ - Nach Nein zu Pendlermaut: Padu... +++ - Polizeihubschrauber birgt am H... +++ - Pfefferspray-Attacke bei versu... +++ - Seekirchen: Mann mit über 100 ... +++ - Kandidaten für Nationalratswah... +++ - Niki braucht offenbar millione... +++ - Schwerer Motorradunfall auf B1... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen