Buch mit unbekannten Zeichnungen Van Goghs wird vorgestellt

Der traditionsreiche französische Verlag Editions Le Seuil präsentiert am Dienstag in Paris ein bisher unbekanntes Skizzenbuch mit Zeichnungen des niederländischen Malers Vincent van Gogh (1853-1890). Am Donnerstag soll es dann als Buch mit dem Titel “Vincent van Gogh, der Nebel von Arles, das wiedergefundene Skizzenbuch” zeitgleich in mehreren Ländern erscheinen.

Das 288-seitige Buch soll zunächst in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Japan und den USA auf den Markt kommen. Es enthält dem Verlag zufolge mehr als zehn Zeichnungen, die eindeutig von Van Gogh stammen. Der für die Veröffentlichung zuständige Seuil-Mitarbeiter Bernard Comment hatte vor einigen Monaten gesagt, außer ihm seien nur den Eigentümern und dem Verlagshaus die Existenz des Skizzenbuchs bekannt. Dessen Fund bezeichnete er als “atemraubend, umwerfend”.

Der im Alter von 37 Jahren gestorbene Van Gogh malte ab 1888 im südfranzösischen Arles einige seiner berühmtesten Bilder. Das kurz vor seinem Suizid in Auvers-sur-Oise nördlich von Paris entstandene “Porträt von Doktor Gachet” erzielte 1990 in New York einen Auktionsrekord von 82,5 Millionen Dollar.

(APA/ag.)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen