Bürmoos: Feuerwehr befreit Kind aus Radbox am Lokalbahnhof

1Kommentar
Zu einem nicht alltäglichen Einsatz musste die Feuerwehr Bürmoos ausrücken (Symbolbild).
Zu einem nicht alltäglichen Einsatz musste die Feuerwehr Bürmoos ausrücken (Symbolbild). - © Bilderbox
Zu einem außergewöhnlichen Einsatz musste Freitagmittag die Freiwillige Feuerwehr Bürmoos ausrücken. Ein Kind hatte sich beim Spielen in eine Fahrradbox eingesperrt und konnte sich nicht mehr befreien.

Mit dem Alarmtext „Person in Notlag – Kind in Radständer eingeklemmt“ wurde Freitagmittag die Feuerwehr Bürmoos alarmiert, wie die Feuerwehr Bürmoos mitteilte.

Kind in Radbox in Bürmoos eingesperrt

Ein Kind hatte sich beim Spielen in eine Fahrradbox am Lokalbahnhof Bürmoos eingesperrt und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Die 13 angerückten Feuerwehrleute konnten die Türe rasch mittels Brechstange ausheben. Den Eltern konnte das Kind unverletzt übergeben werden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nostalski feiert 15. Geburtsta... +++ - Hobby-Bastler kommen bei der M... +++ - IG Autoren wollen ORF-Unabhäng... +++ - Drei Verletzte nach Pkw-Crash ... +++ - Steigende Nachfrage bringt lan... +++ - Pongauer Bundesheer-Soldaten v... +++ - Feuerwehr: Schutzwände gegen G... +++ - Dreister Taxi-Preller im Pinzg... +++ - Verletzte nach Skiunfall in Ma... +++ - Alkolenkerin geht Sprit mitten... +++ - Social Media: Veith und Hirsch... +++ - Skilift auf Hirschers Hausberg... +++ - Volksbegehren: Salzburger stür... +++ - Josef-Hader-Marathon in der Mo... +++ - B311: Lkw-Kollision in St. Joh... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel