Burgenland: Polizisten retten 77-Jährigem das Leben

Akt.:
1Kommentar
Dank der schnellen Reaktion der beiden Polizisten, darf der 77-Jährige das Krankenhaus bald wieder verlassen.
Dank der schnellen Reaktion der beiden Polizisten, darf der 77-Jährige das Krankenhaus bald wieder verlassen. - © LPD-Burgenland
Eine wahrlich “Gute Nachricht” erreichte uns heute aus dem Burgenland. Zu Lebensrettern sind zwei Beamte der Polizeiinspektion Gols (Bez. Neusiedl am See) geworden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, waren die Beamten zum Haus eines 77-Jährigen gerufen worden, nachdem dieser keine Lebenszeichen mehr von sich gegeben hatte.

Die Beamten hatten gegen 9.45 Uhr einen Notruf einer Altenpflegerin in Gols erhalten. Diese teilte den Polizisten mit, dass der 77-jährige Mann nicht mehr atme und auch sonst keine Lebenszeichen mehr von sich gebe. Bei der genannten Adresse fanden die Beamten den Mann wie beschrieben im Rollstuhl sitzend vor und begannen sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Nach etwa fünf Minuten Reanimation konnte wieder ein Puls festgestellt werden.

77-Jähriger darf Spital bald verlassen

Der Pensionist wurde vom inzwischen eingetroffenen Notarzt ins Krankenhaus gebracht. Laut Landespolizeidirektion Burgenland soll der 77-Jährige demnächst wieder aus dem Spital entlassen werden.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Arbeiter bei Unfall in der Sta... +++ - Föhnsturm fegt über Salzburg: ... +++ - Salzburgs neuer Bürgermeister ... +++ - Nach Bürgermeisterwahl: Neuord... +++ - dm mit Italien-Debüt: Shop in ... +++ - Pkw-Lenker kollidiert in der S... +++ - Tamsweg: Kraftfahrer verletzt ... +++ - Länder und Hauptstädte zunehme... +++ - Einbrecher verwüsten Dampferal... +++ - Drittes Gleis von Salzburg nac... +++ - Riesige Preisdifferenzen bei I... +++ - Fahrplanwechsel: Bahn hält jet... +++ - Kühe sorgen für Aufregung in S... +++ - Harald Preuner wird Salzburgs ... +++ - 17-Jähriger attackiert Busfahr... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel