Busfahrer in Brisbane von Passagier angezündet: Tot

Akt.:
1Kommentar
Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. (Themenbild)
Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. (Themenbild) - © Bilderbox/Archiv
Vor den Augen der entsetzten Fahrgäste hat ein Mann in der australischen Ostküstenstadt Brisbane einen Busfahrer mit einer brennbaren Flüssigkeit überschüttet und ihn angezündet. Der 29-Jährige sei bei lebendigem Leibe verbrannt, teilte die Polizei am Freitag mit. Nach lokalen Medienberichten handelte es sich bei dem Opfer um einen in der indischen Gemeinde beliebten Sänger namens Manmeet Alisher.

Der 48-jährige mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Nach den Worten von Polizeichef Jim Keogh handelte er “ohne erkennbares Motiv”.

Passanten traten die Hintertür des Busses ein und retteten die übrigen Fahrgäste. “Zum Glück ist nicht der ganze Bus in Flammen geraten”, sagte Keogh. Bei dem Angriff hatte der Bus nur eine Handvoll Passagiere. Einige wurden wegen Rauchgasvergiftungen behandelt.

(APA/ag.)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bezirksgericht in Zell am See ... +++ - Mega-Obus am Weg von Luzern na... +++ - Golling: Pkw-Lenkerin (26) wil... +++ - Salzburger Traditions-Gasthaus... +++ - NR-Wahl: KPÖ plus will Argumen... +++ - 126 Menschen starben im Sommer... +++ - Alle Bilder vom Mega-Event-Woc... +++ - E-Revolution aus dem Pinzgau: ... +++ - Pinzgaubahn entgleist nach Cra... +++ - Adrett gekleidet auf coolen Bi... +++ - 70-Jähriger verliert Bewusstse... +++ - 65-Jähriger stürzt mit Rollstu... +++ - Über den Fuß gefahren: Unfall ... +++ - Das war der 41. Salzburger Rup... +++ - Eugendorf: Motorradlenker auf ... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel