Völlig irre: Busfahrer lässt Affen auf Lenkrad in Indien fahren

Akt.:
Ein indischer Buslenker hat einen Affen auf seinem Lenkrad fahren lassen und mit dem Video einen Internethit gelandet, aber Ärger mit seinem Arbeitgeber heraufbeschworen. Das Video zeigt, wie der Affe auf dem Lenkrad hockt und scheinbar den Bus steuert, während der 36-Jährige mit der linken Hand die Gänge wechselt und gelegentlich das Tier krault. Die rechte Hand hat er allerdings stets am Steuer.

Der Busfahrer sei nach der Veröffentlichung des Videos suspendiert worden, die Sicherheit der Fahrgäste dürfe er nicht gefährden, sagte eine Sprecherin der staatlichen Verkehrsbetriebe am Sonntag. Die Aufnahme sei am vergangenen Montag im südindischen Bundesstaat Karnataka entstanden. Beschwerden über den Vorfall vonseiten der 30 Passagiere habe es nicht gegeben.

Jährlich rund 135.000 Verkehrstote in Indien

Eine Verwarnung hätte gereicht, meinten einige Internetnutzer, andere kritisierten den Fahrer. Indien hat weltweit die meisten Toten durch Verkehrsunfälle. Jedes Jahr sterben durchschnittlich 135.000 Menschen auf den Straßen. Allerdings hat Indien über 1,3 Milliarden Einwohner.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mopedlenker kollidiert in Stad... +++ - 36 Flüchtlinge in Kleinbus gep... +++ - 74-Jähriger in Salzburg ausger... +++ - Wetter: Goldener Herbst bleibt... +++ - Fußgängerin in der Stadt Salzb... +++ - Salzburg AG will digitalisiert... +++ - Sanierungsarbeiten in der Siez... +++ - Aluminium-Gießerei in Lend vor... +++ - Suchtbericht: In Salzburg haup... +++ - Kassenreform: SGKK bekräftigt ... +++ - Betreiber von drei Salzburger ... +++ - Feuerwehr-Award: Großer Dank a... +++ - "Gib Acht": Salzburger Polizei... +++ - EuGH-Urteil: Kautabak ist auss... +++ - Fusion Sozialversicherung: Sal... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen