Canete will Abbau von Schiefergas reglementieren

Akt.:
Künftiger EU-Kommissar für Energie und Klima
Künftiger EU-Kommissar für Energie und Klima
Der künftige EU-Kommissar für Energie und Klima Miguel Arias Canete will den Abbau von Schiefergas in Europa reglementieren. Bei der Anhörung am Mittwoch im EU-Parlament in Brüssel sagte Canete, “wir werden alle bewährten Methoden und guten Praktiken weltweit prüfen sowie die Auswirkungen auf die Ökosysteme. Ausgehend von dieser Analyse werde er eine Gesetzgebung zur Regulierung festlegen”.


Gleichzeitig wies Canete darauf hin, dass jeder EU-Staat das “exklusive Recht” habe, die Energiequellen zu nutzen, wie sie wollten. “Das ist nationale Kompetenz.” Die EU-Kommission habe eine Empfehlung abgegeben, und umweltfreundliche Überlegungen angeregt. “Aber das sind bisher nur Empfehlungen.” Darüber hinaus gebe es ein wissenschaftliches Netz, das die Erfahrungen beim Abbau von Schiefergas in der EU prüft. Die Angelegenheit sei nicht einfach. Die nationalen Kompetenzen seien klar definiert, aber “es gibt auch Kompetenzen zum Schutz der Umwelt und der Naturressourcen”.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bischofshofen: Probeführersche... +++ - Neos fixierten ihre Liste für ... +++ - Aufregung um mutmaßlichen Angr... +++ - Was bringt die Stromzukunft in... +++ - Bramberg: Crash auf B165 forde... +++ - Ladendieb wird gestellt und ti... +++ - Das war das Pipifein im City B... +++ - Faistenau: 61-Jähriger stürzt ... +++ - Neumarkt: Unbekannte randalier... +++ - Pflegeregress: 362 Mio. Euro M... +++ - Caritas: Salzburger Logistikze... +++ - Salzburg-Wahl: Mayr und Konrad... +++ - ÖVP-Haslauer: "Rauchverbot kom... +++ - Cannabis, Crystal-Meth, Ecstas... +++ - Breitband-Vollversorgung: Inve... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen