Cannabis: Die Zeichen stehen auf Legalisierung

Akt.:
12Kommentare
Darf in Österreich bald legal gekifft werden?
Darf in Österreich bald legal gekifft werden? - © APA/dpa
Im Parlament wurde die Behandlung der Bürgerinitiative zur Legalisierung von Cannabis zwar kürzlich vertagt. Trotzdem sieht das Hanf-Institut klare Zeichen, die auf baldige Legalisierung hindeuten.

Fast 30.000 Österreicher haben die Bürgerinitiative zur Legalisierung von Cannabis unterschrieben, das Thema beschäftigt derzeit das Parlament. Am Montag wurde dort die Behandlung der Initiative vertagt, man kann daher weiter für die Herausnahme von „Gras“ aus dem Suchtmittelgesetz unterschreiben.

Parlament tendiert zu Legalisierung von Cannabis

Hanf-Institutsobmann Toni Straka sagte am Mittwoch, „als Vertretung von 500.000 regelmässigen und noch einmal so vielen Gelegenheitskonsumenten sind wir hocherfreut, dass sich das österreichische Parlament weiterhin ernsthaft und ausführlich mit dem Brennpunkt-Thema der Entkriminalisierung einer Million ÖsterreicherInnen auseinandersetzt. Der Parlaments-Aussendung zufolge ist eindeutig ein Trend zur Verschiebung der Cannabis-Thematik aus dem Strafrecht zu entnehmen. Dort ist das älteste und unschädlichste Heilmittel der Welt auch definitiv falsch angesiedelt.“

10 EU-Länder erlauben Gras

Laut dem Hanf-Institut könnte Österreich damit auch in der EU eine führende Rolle in der evidenzbasierten Betrachtung von Cannabis als Heil- und Genussmittel einnehmen. Bisher ist der Cannabis-Konsum schon in 10 EU-Ländern und der Schweiz entkriminalisiert. „Auf Basis der Zahlen aus Colorado kann man in Österreich mit rund 200.000 Cannabis-PatientInnen rechnen“, sagte Straka.

Weichenstellung bei UN-Drogenkonferenz in Wien

Global geht der Trend mittlerweile eindeutig in Richtung Entkriminalisierung. Die diesjährige UN-Drogenkonferenz von 9. bis 17. März wird nach Einschätzung des Hanf-Instituts die internationalen Weichen für die Neuorientierung der weltweiten Drogenpolitik stellen, die bei der UNGASS 2016 das grosse Thema sein wird.

Österreichische Cannabis-PatientInnen werden erstmals bei dieser Konferenz durch das Hanf-Institut in Kooperation mit der europäischen Legalisierungs-NGO ENCOD vertreten.

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Tipps zum sorgenfreien Weihnac... +++ - Einbrecher schlagen in Salzbur... +++ - Traktor brennt in Kaprun völli... +++ - Erfolgreiche Suchaktion nach S... +++ - Neue Weihnachtsbeleuchtung in ... +++ - Drei Unfälle mit Verletzten in... +++ - Bad Gastein: Drei Belle-Epoque... +++ - Austrian Firefighter Run: Flor... +++ - Heiratsantrag bei Eröffnung de... +++ - Rektorenwahl in Mozarteum erne... +++ - Austrian Firefighter Run: Salz... +++ - Missbrauchsvorwürfe: Salzburge... +++ - Produktrückruf: Kunststofffrem... +++ - Salzburger Christkindlmarkt is... +++ - Schüler stürmen Salzburger Ber... +++
12Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel