Cannabis vom Papa, Koks vom Dealer

2Kommentare
Die Drogen hatten die Jugendlichen im Wald versteckt. (Symbolbild)
Die Drogen hatten die Jugendlichen im Wald versteckt. (Symbolbild) - © APA/HELMUT FOHRINGER
Die oberösterreichische Polizei hat in Hochburg-Ach (Bezirk Braunau) eine Jugendgruppe ausgeforscht, die regelmäßig Drogen konsumiert haben soll. Einen Teil der Drogen kauften die Jugendlichen in Salzburg.

Eine 14-Jährige dürfte von ihrem 38-jährigen Vater mit Cannabis versorgt worden sein. Drei gleichaltrige Mädchen und ein 16-jähriger Bursch besorgten Suchtgift bei Dealern in Salzburg. Eine 14-Jährige hatte schon mehrfach Kokain gekauft und konsumiert.

Drogenlounge im Wald

Auf die Spur der Gruppe kam die Polizei, als sie im März offenbar illegalen Müllablagerungen in einem Wald nachging. Es stellte sich heraus, dass sechs Jugendliche aus der Umgebung Sperrmüll aus dem Altstoffsammelzentrum entwendet und sich damit einen Lagerplatz im Wald errichtet hatten. In ihrer Freiluft-Lounge, aber auch an anderen Plätzen konsumierten die Jugendlichen von Frühjahr bis Sommer auch eifrig Drogen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel