Caritas: Salzburger Logistikzentrum siedelt nach Hallwang über

Akt.:
Das Logistikzentrum ist Arbeitsplatz für fünf Personen.
Das Logistikzentrum ist Arbeitsplatz für fünf Personen. - © Caritas Salzburg
Das Caritas Logistikzentrum übersiedelt mit dem Monatsende von der Stadt Salzburg nach Hallwang (Flachgau). Das neue Lager bietet auf 825 Quadratmetern deutlich mehr Platz und umfassende Möglichkeiten, um in Krisensituationen schnell zu agieren.

Noch bis zum Monatsende können Sachspenden in der Anton-Graf-Straße abgegeben werden. Danach ist eine Abgabe nur noch über die Kleidercontainer vor dem Haus möglich. Ab 1. März bittet die Caritas Spenden im neuen Logistikzentrum in Hallwang in der Wiener Bundesstraße abzugeben. Das Logistikzentrum bietet weiterhin fünf Arbeitsplätze für von Langzeitarbeitslose.

Alle Sachspenden an einem Ort

Bisher musste die Caritas Sachspenden in mehreren Lagern in der Stadt Salzburg aufbewahren. In Hallwang können nun alle Sachspenden an einem Standort zusammengefasst werden. Das Lager ist sowohl mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, Buslinie 4, als auch mit dem Auto gut erreichbar. „Auch für unsere Mitarbeiter bedeutet das neue Lager eine Verbesserung“, berichtet Bereichsleiter Martin Huber in einer Aussendung. „Das neue Logistikzentrum ist ebenerdig. Hier können wir nun auch große Sachspenden, wie Möbel oder größere Elektrogeräte, ohne Probleme angenommen werden.“

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Zwei Kinder bei Autounfall im ... +++ - E-Autos erklimmen den Großgloc... +++ - SPÖ Salzburg stellt dringliche... +++ - OÖ: 62-Jähriger stirbt bei Cra... +++ - Alkolenker stürzte in Großarl ... +++ - Kontrollen sorgen für Verkehrs... +++ - Alkolenker sorgen für drei Unf... +++ - Chef der Freiwilligen Feuerweh... +++ - Großbrand in Guggental fordert... +++ - Polizei zieht Drogenlenker aus... +++ - OÖ: Auto überschlägt sich bei ... +++ - E-Bike-Fahrerin crasht gegen A... +++ - Spider Murphy Gang bei Austrop... +++ - Wiederholt schwere Flugunfälle... +++ - Segelflugzeug stürzt in Mauter... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen