Chester Bennington: Fans und Freunde mit emotionalen Gesten für verstorbenen Sänger

Akt.:
Auch in Salzburg wurde an Chester Bennington gedacht.
Auch in Salzburg wurde an Chester Bennington gedacht. - © FMT-Pictures/TA
Heute vor einem Jahr ist der Sänger der amerikanischen Rock-Band Linkin Park, Chester Bennington, überraschend verstorben. Sein Bandkollege veröffentlichte nun einen emotionalen Brief auf Instagram und auch in Salzburg veranstalten Fans eine eigene kleine Gedenkfeier.

Chester Bennington scheint nicht vergessen: Im Salzburger Volksgarten veranstaltet um 16 Uhr eine Gruppe von Linkin-Park-Fans eine Gedenkfeier zum 1. Todestag des Musikers, der sich im Vorjahr aufgrund seiner Depression das Leben nahm. Die Salzburger wollen damit auch auf das Tabu-Thema Depression aufmerksam machen.

Auf den ersten Todestag reagiert hat auch Benningtons Bandkollege und Bassist, Dave Phoenix Farrell. In einem Brief an seinen verstorbenen Freund schreibt er:

Chester,

im letzten Jahr hat es keinen einzigen Tag gegeben, an dem ich nicht an dich gedacht habe. Ich vermisse dich und es tut nach wie vor so weh, dich nicht mehr hier zu haben. Bei deinem Begräbnis habe ich keine Rede gehalten, weil ich nicht die richtigen Worte gefunden habe, um wirklich auszudrücken, wie ich mich gefühlt habe…Ich habe keine Rede beim Festival „Celebration of Life Concert“ gehalten, weil ich gewusst habe, dass ich nicht ein Wort raus bekommen würde. Und heute, ein Jahr nach deinem Tod, habe ich noch immer Probleme, klar auszudrücken, was du deiner Familie, deinen Freunden, deinen Fans…und mir bedeutest. Da ist so viel, das ich empfinde und sagen möchte, aber ich weiß einfach nicht wie…Aber eine Sache ist sicher: Wir lieben und vermissen dich.

Mach’s gut mein Freund, Dave

Chester, In the past year, there hasn’t been a day that has gone by that I haven’t thought of you. I miss you, and it still hurts to not have you here. I chose not to speak at your memorial because I couldn’t formulate the words to adequately express how I felt… I chose not to speak at the Celebration of Life Concert honoring you because I knew I’d struggle to even be able to speak at all. And today, a year after your passing, I still struggle to try and eloquently express what you mean to your family, your friends, your fans… and to me. There is so much that I feel, and that I could say, and that I would want to say, and that I don’t know how to say… but one thing I know for certain, is that you are loved, and you are missed. Be Well My Friend, Dave

Ein Beitrag geteilt von Dave Phoenix Farrell (@phoenixlp) am

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mopedlenker kollidiert in Stad... +++ - 36 Flüchtlinge in Kleinbus gep... +++ - 74-Jähriger in Salzburg ausger... +++ - Wetter: Goldener Herbst bleibt... +++ - Fußgängerin in der Stadt Salzb... +++ - Salzburg AG will digitalisiert... +++ - Sanierungsarbeiten in der Siez... +++ - Aluminium-Gießerei in Lend vor... +++ - Suchtbericht: In Salzburg haup... +++ - Kassenreform: SGKK bekräftigt ... +++ - Betreiber von drei Salzburger ... +++ - Feuerwehr-Award: Großer Dank a... +++ - "Gib Acht": Salzburger Polizei... +++ - EuGH-Urteil: Kautabak ist auss... +++ - Fusion Sozialversicherung: Sal... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen