Chile: Millionenbeute bei Geldtransporterüberfall

Akt.:
Dreister Coup in der Nähe des Regierungssitzes
Dreister Coup in der Nähe des Regierungssitzes
Eine Verbrecherbande hat umgerechnet 3,2 Millionen Euro bei einem Überfall eines Geldtransportwagens nur wenige Meter vom chilenischen Regierungspalast entfernt erbeutet. Es ist bereits der 17. Überfall (!) auf einen Geldtransporter in Chile in diesem Jahr.

Ein wie ein Wachmann des Transportunternehmens gekleideter Verbrecher täuschte am Montag den Fahrer, der ihm die Tür öffnete. Unter Drohungen wurde der Geldtransportwagen in eine Werkstatt in einem nördlichen Vorort von Santiago de Chile gebracht, wo Komplizen mit Schneidebrenner den Tresor öffneten, wie die Online-Zeitung Emol nach Angaben der Staatsanwaltschaft berichtete.

17. Überfall

Im August waren im Flughafen der chilenischen Hauptstadt umgerechnet knapp acht Millionen Euro aus einem Geldtransportwagen geraubt worden. Insgesamt wurden in Chile 2014 bisher siebzehn Geldtransporter überfallen. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Verkehr hat Salzburg fest im G... +++ - Leogang: Rot-Kreuz-Mitarbeiter... +++ - Frau stürzt bei Brand in Hallw... +++ - Unwetter: Chiemsee Summer und ... +++ - NR-Wahl: Schnell-Liste tritt m... +++ - Berndorf: 35-Jährige bei Sturz... +++ - Sturm wütet in Salzburg: Knapp... +++ - Person in Salzburg-Lehen aus S... +++ - Drei Verletzte bei Brand in He... +++ - Neun Personen beim Atrium West... +++ - Notorischer Salzburger Kunstdi... +++ - VCÖ-Bahntest: Silber für Salzb... +++ - Postings in rechtsextremem For... +++ - Pfarrwerfen: Fünf Verletzte be... +++ - Summer Fusion: Freiluftparty i... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen