“Cobra” jagt Kuh in Linz und erschießt sie

5Kommentare
Die Kuh flüchtete vor dem Schlachter (Symbolbild).
Die Kuh flüchtete vor dem Schlachter (Symbolbild). - © Bilderbox
In Linz (Oberösterreich) hat am Mittwochmorgen die “Cobra” erneut mit einer vor dem Schlachter geflüchtete Kuh zu tun, berichtete die Polizei. Erst vor zwei Wochen hatte das Sondereinsatzkommando einen entlaufenen Stier zur Strecke gebracht.

Die 650 Kilo schwere Kuh war in der Früh beim Verladen auf dem Weg zum Linzer Schlachthof entwischt. Sie rannte über die Donaulände zur Tabakfabrik.  Der 53-jährige Besitzer bat die Polizei um Unterstützung. Die Kuh konnte von den Beamten in Schach gehalten werden. Auf Ersuchen des Besitzers wurde die Kuh vom EKO “Cobra” getötet, es wurden keine Personen verletzt.

Leserreporter
Feedback


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel