Cornerstone auf dem Weg nach oben

Von Bernadette Mauracher
Akt.:
Die Band Cornerstone rund um die Sängerin Alina Peter aus Lamprechtshausen (Flachgau) hat nun ein Video aus ihrem aktuellen Album veröffentlicht. Wir haben mit dem Bandmitglied Michael Wachelhofer unter anderem über den Videodreh gesprochen.




Bereits 1998 wurde die Band Cornerstone gegründet. In wechselnden Besetzungen entwickelten sie sich und ihre Musik immer weiter, bis sie 2015 mit der Lamprechtshausenerin Alina durchstarteten. Seit ihrem letzten Besuch bei SALZBURG24 hat sich bei der Band einiges getan.

Neues Album und Videoveröffentlichung

Im Mai 2016 wurde ihr aktuelles Album „Reflections“ veröffentlicht, nun drehten sie die ersten beiden Videos dazu. „Last Night“ ist seit wenigen Tagen online, das zweite Video wird im Februar veröffentlicht.

Anstrengender Videodreh für Cornerstone

Gedreht wurden die Videos innerhalb von drei Tagen mit einem siebenköpfigen Team in Wien. In einem Haus wurden die einzelnen Räume in Filmsets verwandelt. Im Gespräch mit SALZBURG24 erzählt Michael: „Wir haben 14 Stunden am Tag gedreht. Das war sehr anstrengend. Natürlich hatten wir auch Pausen, wenn die Statisten beim Drehen waren.“ Doch beim ersten Mal lief nicht alles glatt. „Der erste Schnitt war nicht gut, also mussten wir nachdrehen“, so Michael. Trotz der Anstrengungen war es eine besondere Erfahrung für die Band.

Downloadzahlen steigen

Cornerstone touren durch Österreich, Deutschland und Luxemburg. Auch in Großbritannien sind sie mit ihrer Musik gern gesehene Gäste. Auch in der Heimat scheinen sie gut anzukommen, was sich positiv auf ihre Downloadzahlen auswirkt.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen