Dachstuhlbrand fordert Feuerwehren in Taxenbach

Akt.:
Die Feuerwehr bekämpfte einen Dachstuhlbrand.
Die Feuerwehr bekämpfte einen Dachstuhlbrand. - © Pressefotopongau MW
Zu einem Löscheinsatz musste die Feuerwehr Taxenbach in der Nacht von Freitag auf Samstag ausrücken. Eine Zigarette, die in einer Blumenkiste ausgedämpft worden war, hatte einen Dachstuhlbrand in Taxenbach (Pinzgau) ausgelöst. Ein Mann wurde verletzt.

Eine Zigarette, die in einer Blumenkiste ausgedämpft wurde, hat in der Nacht auf Samstag einen Dachstuhlbrand im Ortsteil Högmoos der Gemeinde Taxenbach ausgelöst. Eine Nachbarin entdeckte den Brand, alarmierte die Feuerwehr und läutete die Bewohner des Hauses aus dem Schlaf, berichtete die Polizei Salzburg. Ein 72-jähriger Bewohner wurde von der Rettung mit Verletzungen ins Krankenhaus Zell am See gebracht.

Feuerwehr konnte Dachstuhl löschen

125 Feuerwehrleute aus Högmos und Taxenbach konnten durch ihren raschen Löscheinsatz verhindern, dass der Dachstuhl total abbrennt oder die Flammen auf die Wohnung übergreifen. Nachdem der Dachstuhl gelöscht war wurde noch in der Nacht der Bezirksbrandermittler aus Zell am See angefordert. Er konnte den Balkon im dritten Stock als Brandentstehungsort eingrenzen. Die Untersuchung des Brandschutts ergab, dass eine nicht zur Gänze ausgedämpfte Zigarette im Blumenkasten zu einem Glimmbrand führte. Dieser artete in ein Feuer aus, das auf die angrenzende Holzverschalung übergriff.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Flachgauerin überweist Online-... +++ - Ein Railjet schneller als der ... +++ - Bagger fahren bei PH Salzburg ... +++ - Große Unterschiede beim Thema ... +++ - Bisheriger Hitzewelle-Rekord e... +++ - Straftaten mit Schusswaffen in... +++ - Mehr Parkplätze am Bahnhof Gol... +++ - Immer mehr Kinder in Salzburg ... +++ - Masern-Epidemie in Europa - So... +++ - Drogenring ausgehoben: Suchtgi... +++ - 8.260 Fahrzeuge in Österreich ... +++ - Sozialbetrug: Schaden im fünfs... +++ - Polizei sucht Zeugen nach Körp... +++ - Mahd in den Naturschutzgebiete... +++ - Müll und Unrat sorgen für Ärge... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen