Akt.:

Dacia Duster: 850-PS-Monster sorgt für Furore

Dacia Duster: 850-PS-Monster sorgt für Furore
Mit dem dritten Platz in der Gesamtwertung hat der Dacia Duster “No Limit” beim traditionellen Pikes Peak Hill Climb für eine Überraschung gesorgt.

Korrektur melden

Jean-Philippe Dayraut steuerte die Rennversion des Dacia Duster beim härtesten Bergrennen der Welt in 10.17 Minuten ins Ziel und lag damit nur 26 Sekunden hinter dem Sieger.

Dayraut, dreimaliger Meister der Trophée Andros, nahm zum ersten Mal beim Pikes Peak Hill Climb teil und hatte nur drei Trainingstage zur Verfügung, um sich mit der höchst anspruchsvollen Strecke vertraut zu machen. Mit nur 950 Kilogramm Gewicht und einem auf 625 kW/ 850 PS leistungsgesteigerten 3,8-Liter V6-Mittelmotor brachte sein Duster „No Limit“ jedoch exzellente Voraussetzungen für den Bergrenn-Klassiker mit. Das Biturbo-Triebwerk stammt ursprünglich aus dem Nissan GT-R. Das maßgeschneiderte Rohrrahmen-Chassis wurde in nur drei Monaten unter der Leitung von Renault Sport Technologies entwickelt.

Duster-Podiumsplatz nach 156 Kurven

Die Entscheidung für den Start im US-Bundesstaat Colorado fiel erst im Dezember 2010. „Es war das Unglaublichste und Verrückteste, was ich je gemacht habe“, sagte Dayraut im Ziel. Das Rennen führt über 1.439 Höhenmeter und eine Distanz von 20 Kilometern auf den 4.301 Meter hohen Gipfel des Pikes Peak in der Nähe von Colorado Springs. Dabei müssen die Fahrer insgesamt 156 Kurven bewältigen.

Video: 850-PS-Duster auf der Rennstrecke



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Die heißesten Flitzer vom 85. Genfer Autosalon
Auf dem 85. Autosalon in Genf, der vom 5. bis 15. März stattfindet, stellen Autobauer mehr als 130 Welt- und [...] mehr »
“Mamma mia, geht das Ding ab”
Vierfach-Weltmeister und Ferraris neuer Top-Fahrer Sebastian Vettel dreht in Fiorano ein paar Runden mit dem neuesten [...] mehr »
Die letzten Tage für die Vignette in Limette
Autobahnmaut: Die Tage der Vignette in Limette sind gezählt, mit dem 31. Jänner hat sie endgültig ausgedient. Wer ab [...] mehr »
Lamborghini mit 2000 PS im Teich geparkt
Über Sinn und Unsinn von 600 PS starken Sportwagen lässt sich streiten. 2000 PS in einem Straßenfahrzeug sind [...] mehr »
Lamborghini crasht bei über 300 Km/h
300 Stundenkilometer auf einer öffentlichen Straße sind immer eine dumme Idee. Auch in einem Supersportwagen wie dem [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Kommentare werden erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht.

Neu registrieren