Darf ein Trainer auch Mensch sein?

Akt.:
Darf ein Trainer auch Mensch sein?
© Hütter (Mitte) will als Coach ein "unterstützendes Organ" sein. - APA/picturedesk
Fußballtrainer sollen kompetent, sympathisch und emotional sein. Michi Baur (SV Grödig) und Adi Hütter (RB Salzburg) erzählen wie schwer es ist, dabei noch Mensch zu bleiben.




Ein Trainer im Profifußball steht ständig unter Strom. Abgesehen von den Trainings und Spielen ist er auch noch Kindergärtner und Ziehvater. Interner Druck und Erwartungshaltung von Außen haben schon viele Fußballlehrer an ihre Grenzen gebracht. Dabei werden Emotionen frei.Bestes Beispiel dafür sind die regelmäßigen Ausraster von Dortmund-Trainer Jürgen Klopp. Aber darf es sich ein Trainer erlauben seine Emotion so nach außen zu tragen? Sollte er sie im Umgang mit der Mannschaft zügeln? Oder besser gefragt: Darf ein Trainer auch Mensch sein?

 

Jürgen Klopp in seinem Element. - APA/picturedesk Jürgen Klopp in seinem Element. – APA/picturedesk ©

Weil der Mensch zählt

„Der Trainer muss sogar Mensch sein“, ist sich Red-Bull-Salzburg-Trainer Adi Hütter sicher. Für den 44-Jährigen umfasst der Begriff „Coach“ viel mehr als nur Anweisungen am Trainingsplatz zu geben. Er will „ein unterstützendes Organ“ für die Spieler sein, auf und abseits des Platzes: „Ich sehe meinen Beruf auf drei Ebenen: Trainer – was das Fachliche angeht, Motivator bist du sowieso immer und du bist auch Mensch.“ Dabei spricht Hütter der Authentizität und Persönlichkeit eine große Rolle zu. Mit dieser Meinung ist er nicht alleine.

 

Hütter (Mitte) will als Coach ein "unterstützendes Organ" sein. - APA/picturedesk Hütter (Mitte) will als Coach ein “unterstützendes Organ” sein. – APA/picturedesk

Trainer darf kein Schauspieler sein

Auch Grödig-Trainer Michael Baur gibt viel von sich selbst preis: „Wenn ich komplett eine Rolle spielen würde, wäre ich falsch am Platz. Du brauchst Authentizität, weil das andere kaufen sie (die Spieler, Anm.) dir nicht ab.“ Dabei gibt es im Trainerjob viele Situationen, in denen man sich selbst zügeln muss. Psychologie und Erfahrung spielen eine große Rolle.

Kunst, die richtigen Worte zu finden

Angenommen Sie sind Trainer ihrer Lieblingsmannschaft. Ihr Team verliert das wichtige Derby gegen den Stadtrivalen, aufgrund einer Unachtsamkeit, in den letzten Minuten. Schlusspfiff – Die Mannschaft wartet versammelt in der Kabine. Wie reagieren Sie? Wutausbruch oder Gelassenheit?

 

Michi Baur (Mitte) versucht es über die sachliche Schiene. - Krug Michi Baur (Mitte) versucht es über die sachliche Schiene. – Krug ©

„Die größte Gefahr ist, wenn man negative Emotionen unmittelbar nach Schlusspfiff in die Kabine trägt. Man muss sich selber sammeln, dabei ist es wichtig, dass man Selbstkontrolle hat. Das lernt man im Laufe der Zeit“, erklärt Hütter diese delikate Situation. Der Bullen-Coach gibt zu, dass in seinen ersten Jahren – bei den Red Bull Juniors und in Altach – noch nicht perfektioniert zu haben. Mittlerweile reichen ihm drei bis vier Minuten, um alles zu verdauen und sachlich zur Mannschaft zu sprechen. Der absolute Super-GAU sei es, Emotionen aufeinanderprallen zu lassen. „Wenn du nach einem schlechten Spiel die Emotionen hochkommen lässt, weiß die Mannschaft jedes Mal was passiert und du verlierst sie“, beschreibt Hütter. Dafür bedarf es aber an viel Routine. „Sicher gibt’s Momente, wo das Temperament durchgeht“, gesteht Grödigs Michi Baur. Ein Trainer ist eben doch nur ein Mensch, auch wenn das viele Beobachter oft vergessen.

Spieler müssen sich selbst reflektieren

Eben weil man in diesem Geschäft auf so vielfältigen Gebieten gefordert ist, nimmt Baur die Spieler in die Pflicht: „Ich glaube, was die Spieler oft vergessen ist, dass du als Trainer nicht bemüht bist den Spieler schlecht zu machen. Das Idealste ist, wenn der Spieler kritikfähig ist und eine gewisse Selbstreflexion macht.“ Im besten Fall kommt man gemeinsam mit dem Spieler im Gespräch auf die Lösung. Dabei ist die menschliche Komponente enorm wichtig, da jeder Spieler seine eigene Persönlichkeit mitbringt. Die Trainer werden dahingehend in diversen Ausbildungen geschult. Eine Komponente die Adi Hütter besonders spannend findet: „Wann und wie ich etwas sage ist entscheidend. Manchmal ist es besser auch nichts zu sagen“, erzählt der Vorarlberger, der schon etliche Seminare zum Thema Kommunikation belegt hat.

 

Baur unterstützt seine Spieler dabei, selbst Lösungen zu finden. - Krug Baur unterstützt seine Spieler dabei, selbst Lösungen zu finden. – Krug ©

„Gibt Situationen in denen man machtlos ist“

Beide Bundesliga-Trainer bestätigen, dass sie im Grunde immer als Mensch und Trainer gefordert sind. Die Kunst dabei ist die richtige Dosierung und das Timing. Michi Baur und der SV Grödig sind aktuell seit sechs Bundesligarunden ohne Sieg. Red Bull Salzburg schlitterte nach der verpassten Qualifikation für die Champions League ebenfalls in eine „Ergebniskrise“. Situationen, die natürlich auch einen Erfolgstrainer wie Hütter belasten: „Gewisse Niederlagen darf man einfach nicht zu persönlich nehmen. Dabei muss man sich immer wieder selbst hinterfragen (Taktik, Aufstellung, … Anm.). Aber es gibt immer wieder Situationen, in denen man völlig machtlos ist.“ Vielleicht auch ein Grund warum Jürgen Klopp so oft aus der Haut fährt.

 

„Man ist für Vieles verantwortlich als Trainer, aber sicherlich nicht für Alles.“ – Adi Hütter, Trainer Red Bull Salzburg.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Budgetvoranschlag 2018: Schuld... +++ - Maria Alm: Dachstuhl in Brand +++ - Salzburger Grenzfall: Ischlerb... +++ - Wetterumschwung am Wochenende ... +++ - Gewaltsamer Einbruch in Flachg... +++ - Kaputter Obus sorgt für Stau i... +++ - Ersthelfer in Tansania: Flachg... +++ - Katschbergstraße wird saniert:... +++ - Pflegeurlaub für Haustiere: Ge... +++ - Einkaufsgenossenschaft hogast ... +++ - Henndorf: Mann zückt Pistole i... +++ - Prozess gegen 34-jährigen Terr... +++ - Bad Reichenhall: 75-Jähriger s... +++ - Salzburger Handwerkspreis geht... +++ - Motorradfahrer rast mit 163 km... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen