Darum ist Sonnenschutz so wichtig

Akt.:
Sonnenschutz ist unentbehrlich.
Sonnenschutz ist unentbehrlich. - © HdS
Sonnenschutz ist einer der wichtigsten Begleiter auf Reisen, der den Körper grundsätzlich vor folgenden Strahlen mit jeweils unterschiedlicher Wellenlänge schützen soll:


UVB-Strahlen
UVB-Strahlen bräunen die Haut, lösen jedoch auch Sonnenbrand und Schäden der Hautzellen aus.

UVA-Strahlen
Im Gegensatz zu UVB-Strahlen dringen UVA-Strahlen tiefer in die Haut ein. Sie verursachen eine Alterung der Haut, die Bildung von Pigmentflecken und Falten, Zellschäden und im Extremfall auch Hautkrebs.

Infrarot-Strahlen
Infrarot-Strahlen sind für den Hauptteil (45%) der Sonnenstrahlung verantwortlich. Da ihre Kurzwellen besonders tief in die Haut eindringen, attackieren sie die Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen). In Folge entstehen reaktive Sauerstoffspezies (RSP), die als schädliche Ausprägung des Sauerstoffs unter anderem Kollagen abbaut.

Was es im Sommer zu berücksichtigen gilt

Bei der Anschaffung eines Sonnenschutzmittels sollten sie beachten, dass folgendes nicht enthalten sein darf:

  • Parfüm, das Pigmentflecken und Allergien auslösen kann
  • Mallorca Akne verursachende Mineralöle und Emulgatoren
  • Allergie auslösende Konservierungsmittel wie zum Beispiel Methylisothiazolinone, Phenoxyethanol, Parabene etc.
  • PEG bzw. PPG, die die Haut Schadstoffen aussetzen
  • Ethylhexyl Methoxycinnamate mit hormonellen Auswirkungen
  • Haut irritierende Octocrylene
  • Avobenzoe (Butylmethoxdibenzoylmethan) mit hormonellen Auswirkungen
  • Verbindungen, die Aluminium enthalten

Darüber hinaus gilt es, die Anteile an UVA-, UVB- bzw. Infrarot-Filtern harmonisch zu halten. Aufgrund meiner Erfahrung präferiere ich Produkte des Schweizer Herstellers Ultrasun. Folgende Sonnenregeln sollten zusätzlich befolgt werden:

  • Zwischen 12 und 15 Uhr nicht der Sonne aussetzen (Siesta)
  • Genügend Sonnencreme verwenden: 2 Esslöffel/40 Gramm pro Tag
  • Zu Beginn SPF 30, im Falle heller oder nicht gebräunter Haut SPF 50 verwenden
  • Besonderer Bedarf an Sonnenschutz in den Bergen: UVB-Strahlung steigt je Tausend Höhenmeter um 15 bis 20 % an
  • Mit Neoprenanzug bzw. dunkler Kleidung schnorcheln
  • Sonnenstich durch Nacken- und Kopfbedeckung vorbeugen
  • Hochwertige Sonnenbrillen verwenden: Kratzspuren halten UVB-Strahlen nicht auf, Augenschäden sind die Folge

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bruck: Alkolenker zerlegt Auto... +++ - Medienpräsenz: Schaden mischt ... +++ - Lawinengefahr: Bergrettung Sal... +++ - Palfinger will das "Internet o... +++ - Andi Knoll packt in Golling al... +++ - NR-Wahl: FLÖ warnt vor massive... +++ - Sexuelle Belästigung und Gewal... +++ - Mönchsberggarage: Medienberich... +++ - Swap-Prozess: Stadt Salzburg m... +++ - Mega-Obus erobert die Stadt Sa... +++ - Auto durchbricht Asfinag-Kontr... +++ - 41. Rupertikirtag: Das sind Di... +++ - Dreister Betrug mit Wertbons i... +++ - Durchwachsene Freibadsaison 20... +++ - Unbekannter schlägt Schüler in... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen