Das dürfen Jugendliche in Salzburg

Akt.:
1Kommentar
In allen österreichischen Bundesländern herrschen unterschiedliche Bestimmungen für Jugendliche (Symbolbild).
In allen österreichischen Bundesländern herrschen unterschiedliche Bestimmungen für Jugendliche (Symbolbild). - © APA/HELMUT FOHRINGER
Alkohol und Rauchen, Einkaufen und alleine unterwegs sein. Diese und noch mehr Fragen beschäftigen Jugendliche aber auch ihre Eltern. Wir haben einen Überblick über die wichtigsten Punkte des Salzburger Jugendschutzgesetzes.

Neun Bundesländer und neun unterschiedliche Jugendschutzgesetze. Im Vorfeld des Treffens aller Jugendlandesräte in Krems (Niederösterreich) appelliert SOS-Kinderdorf an die Bundesländer, das Gesetz bundesweit zu vereinheitlichen. Doch wie sieht es im Moment noch in Salzburg mit den Bestimmungen aus?

Ausgehzeiten in Salzburg

  • Bis 12 Jahre: 5.00 bis 21.00 Uhr
  • Ab 12 Jahren: 5.00 bis 22.00 Uhr
    In der Nacht auf einen Sonn- oder Feiertag von 5.00 bis 23.00 Uhr
  • Ab 14 Jahren: 5.00 bis 23.00 Uhr
    In der Nacht auf einen Sonn- oder Feiertag von 5.00 bis 24.00 Uhr
  • Ab 16 Jahren: Uneingeschränkt

Zu beachten ist allerdings, dass Eltern und Erziehungsberechtigte innerhalb der gesetzlichen Bestimmungen kürzere Ausgezeiten festlegen können, informiert Akzente Salzburg auf seiner Homepage. In Begleitung einer Aufsichtsperson, also den Eltern oder einer von ihnen bestimmten Person, sind die Ausgangszeiten für alle Altersstufen uneingeschränkt.

Beim Ausgehen ist es sinnvoll, einen Ausweis bei sich zu tragen, um sein Alter nachweisen zu können. Hierbei werden laut Akzente in Salzburg folgende Dokumente auch von der Polizei anerkannt: Reispass, Personalausweis, Identitätsausweis, Führerschein, edu.card oder der S-Pass.

Alkohol und Rauchen in Salzburg

Bereits mit 16 Jahren darf man im Bundesland Salzburg Alkohol wie Bier, Wein, Radler oder Sekt und (E-)Zigaretten und Shishas kaufen und konsumieren. Bis zum 18. Geburtstag muss man mit gebrannten Alkoholika (Tequila, Gin, Wodka, Whisky, …) aber auch mit Alkopops, Mischgetränken und vielen Cocktails warten.

Alkohol und Tabak darf nur dann an andere Jugendliche weitergegeben werden, wenn sie es auch schon konsumieren dürfen, erfährt man in der App „Deine Rechte U18“ (kostenlos erhältlich in App-Stores).

In welche Lokale dürfen Jugendliche?

In Wirtshäusern dürfen sich junge Menschen bis 16 ohne Begleitung einer Aufsichtsperson nur während der Ausgehzeiten aufhalten. Ab 16 können sie sich allein in jedem Lokal aufhalten. Nachtlokale, Branntweinschenken, Sexshops und Wettlokale darf man in Salzburg erst nach dem 18. Geburtstag betreten.

In einem Hotel oder Jugendherberge darf man jedoch schon ab 16 alleine übernachten. Zwischen 14 und 16 darf man alleine übernachten, sofern es aus beruflichen Gründen, etwa auf Montage, ist.

Gewinn- und Glücksspiele

Unter 18 Jahren sind Glücksspiele tabu, ab 16 darf man aber einen Lotto- oder Toto-Schein und auch Brief- und Rubbellose kaufen. Frei von einer Altersbeschränkung sind Gewinnspiele und Preisausschreiben, da kein Geld eingesetzt werden muss, informiert die Jugendschutz-App.

Hochzeit mit 16?

Sollte es Jugendliche in Salzburg packen, in den Ehehafen schippern zu wollen, müssen sie mindestens 18 Jahre alt sein. Jedoch kann man schon ab 16 Jahren von einem Gericht „ehefähig“ erklärt werden, wenn die Eltern zustimmen und der zukünftige Ehepartner bereits volljährig ist. Eine Heirat gegen den Willen eines Jugendlichen ist verboten und fällt unter Zwangshochzeit, informieren die Akzente.

Geschäfte machen und alleine wohnen

Die Geschäftsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen ist durch das Gesetz eingeschränkt, das heißt: Für verschiedene Altersstufen gibt es unterschiedliche Bestimmungen, ist in einer Broschüre des Landes zu lesen.

  • 0-7 Jahre: nicht geschäftsfähig, ausgenommen alterstypische Einkäufe, wie etwa Schokolade
  • 7-14 Jahre: nicht geschäftsfähig, ausgenommen alterstypische Einkäufe und geringfügige Angelegenheiten des täglichen Lebens (Kinokart, CD, …)
  • 14-18 Jahre: Eigenständige Entscheidung über das eigene Einkommen, Sachen die dem Jugendlichen zur freien Verfügung überlassen worden sind und den Abschluss eines Dienstvertrages.

Bei größeren Anschaffungen gilt, dass das Einverständnis der Eltern eingeholt wird. Passiert dennoch ein rechtswidriger Kauf eines unter 18-Jährigen, kann dieser ohne Kosten rückgängig gemacht werden.

Strafen bei Missachtung des Jugendschutzgesetzes

Ab dem 14. Geburtstag kann man in Salzburg bei einer Übertretung des Jugendschutzgesetzes mit einer Geldstrafe von bis zu 220 Euro belegt werden. Aber auch die Eltern, sowie Geschäfte und Lokale, in denen sich Jugendliche rechtswidrig aufhalten, müssen mit einer Geldstrafe von bis zu 14.600 Euro oder einer Freiheitsstrafe rechnen.

Andere Länder, andere Sitten

Jedes österreichische Bundesland hat den Jugendschutz selbst geregelt, daher gilt es bei einem Besuch in einem anderen Bundesland oder beim Fortgehen etwa im angrenzenden Oberösterreich die dortigen Bestimmungen zu beachten.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Paket mit Schmuckkollektion au... +++ - E-Auto-Ladestationen: Förderun... +++ - Transporter kippt in der Stadt... +++ - Bettelverbot: Stadt Salzburg b... +++ - Pendler in Salzburg: Mayr vers... +++ - Salzburgerin ist neue Generald... +++ - GIS-Mitarbeiter mit Eintragung... +++ - Selbstfahrendes Postauto: Pake... +++ - Zoo Salzburg: Jaguar-Weibchen ... +++ - Liste Pilz berät über Antritt ... +++ - Erster Schnee auf rund 1.000 M... +++ - Hallwang hat neue Volksschule +++ - Kind in Hellbrunner Straße sch... +++ - Reihe an Einbrüchen am Wochene... +++ - Chaosfahrt in Straßwalchen: 43... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel