Das war der Salzburger Metzgersprung 2012

Akt.:
Der traditionelle Metzgersprung am Faschingssonntag im Salzburger Stift St. Peter ist eine Art "Taufe" für die Metzgerlehrlinge.
Der traditionelle Metzgersprung am Faschingssonntag im Salzburger Stift St. Peter ist eine Art "Taufe" für die Metzgerlehrlinge. - © Neumayr/Susi Berger
Am Faschingssonntag fand der traditionelle Metzgersprung im Hof vom Erzstift St. Peter statt.

Für sechs tapfere Metzgerlehrlinge ist das der Abschluss ihrer Lehrzeit. Sie müssen dabei in einen Bottich mit Wasser springen, um ihre Sünden der Lehrzeit abzuwaschen.

Salzburger Metzgersprung hat lange Tradition

Als Abschluss wird noch die Zunftfahne kreisförmig geschwungen. Diese hat ein Schwunggewicht von ca. 40 Kilo und verlangt den Junggesellen sowohl Kraft, als auch Geschicklichkeit ab. Zugleich wurde auch heute das 500-jährige Jubiläum des Fahnenrechts der Salzburger Fleischer gefeiert.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Raus-Anwalt zu Swap-Prozess: "... +++ - Bergputzer mit Auftritt in "Di... +++ - Fahrerflucht nach Unfall: Zeug... +++ - Stieglbahn könnte in zwei Jahr... +++ - Salzburger NEOS wollen in die ... +++ - Warum die Patientenverfügung e... +++ - Wintertourismus bricht bereits... +++ - Die SALZBURG24-App neu erleben... +++ - Ehrenamt bekommt eigene Servic... +++ - Grödig: Feuerwehr rettet Katze... +++ - Eben im Pongau: Angestellte zw... +++ - Deutscher Raser-Trick auch in ... +++ - Kältewelle mit bis zu minus 20... +++ - Red Bull ist Österreichs präse... +++ - Eine Mister-Wahl der Herzen: S... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen