Demonstranten verbrannten US-Flaggen nach Strafforderung Trumps

Akt.:
Demonstranten verbrennen US-Flaggen.
Demonstranten verbrennen US-Flaggen. - © ASSOCIATED PRESS
In New York haben Demonstranten US-Flaggen verbrannt und damit auf die Forderung Donald Trumps nach harten Strafen für solche Aktionen reagiert. Eine Gruppe linker Aktivisten protestierte am Dienstag vor dem Trump International Hotel.

Der Oberste Gerichtshof hat allerdings bereits 1989 geurteilt, dass das Verbrennen der US-Flagge keine Straftat, sondern eine Form des Protestes sei. Die Meinungsfreiheit sei durch die Verfassung geschützt. Außerdem hat das Gericht mehrfach befunden, dass die Staatsbürgerschaft nicht entzogen werden könne. Das sieht Trump aber anders.

Kritik an Donald Trump

Demokraten und auch mehrere Republikaner reagierten in sozialen Medien mit Kritik auf Trumps Äußerungen. Im Grunde drohe er damit, abweichende Meinungen zu bestrafen, hieß es in etlichen Kommentaren.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen