Derby-Bilanz: Zehn Verletzte und 388 Anzeigen

Akt.:
Teile der Fans bewiesen wieder einmal ihre Intelligenzresistenz
Teile der Fans bewiesen wieder einmal ihre Intelligenzresistenz - © APA
Zehn Verletzte und 388 Anzeigen, so lautet die beschämende Bilanz nach dem Wiener Fußball-Derby zwischen Rapid und der Austria (0:2) am Sonntag im Allianz Stadion. Wie die Polizei am Montag bekannt gab, laufen umfangreiche Ermittlungen zur Ausforschung der Straftäter.

Diese hatten sich unter anderem einen Raufhandel mit 100 Beteiligten geliefert, die Einsatzkräfte attackiert sowie im Stadion pyrotechnische Gegenstände entzündet und Sessel auf andere Besucher geworfen. Außerdem sei der Stiegenaufgang zur Hauptbücherei in den Vereinsfarben von Rapid beschmiert worden, hieß es in einer Polizeimitteilung am Montag.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen