Deutsche Maut: Haslauer begrüßt Entschärfung

Landeshauptmann Wilfried Haslauer begrüßt die Entschärfung der deutschen Maut-Pläne.
Landeshauptmann Wilfried Haslauer begrüßt die Entschärfung der deutschen Maut-Pläne. - © APA/BARBARA GINDL
Auf Bundesstraßen und niederrangigeren Straßen soll es keine Mautpflicht geben. “Damit konnte eine massive Belastung der Salzburger und der bayerischen Nachbarn im kleinen Grenzverkehr abgewendet werden”, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) in einer Aussendung.

Allerdings sei die Frage der Diskriminierung europäischer Bürger weiterhin zu prüfen, wenn das neue Modell darauf aufbaut, dass einseitig ausländische Autofahrer bei der Benützung von Autobahnen belastet werden sollen.

Nichts gegen Autobahnmaut einzuwenden

“Dies werden wir uns sehr genau ansehen”, kündigte der Landeshauptmann an. Es sei nichts dagegen einzuwenden, wenn Deutschland wie andere europäische Staaten eine Autobahnmaut einhebe, eine einseitige Belastung rein für ausländische Kraftfahrzeuge würde aber dem europäischen Gedanken widersprechen. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Das ist der Fahrplan der neuen... +++ - Thalgau: Pkw-Lenker erfasst Re... +++ - Das 34. Voglauer Sommerfest +++ - Historische Kutschengala in Ab... +++ - Schwer betrunkener Autofahrer ... +++ - NEOS geben grünes Licht für Ko... +++ - Das ist die neue Salzburger La... +++ - Schellhorn neuer Landesspreche... +++ - Grill-Weltmeister Helmut Karl ... +++ - Schwer alkoholisierter Biker s... +++ - Haslauer holt neue Gesichter i... +++ - Salzburger Biker in Kärnten sc... +++ - Conchita Wurst singt bei Neuer... +++ - ORF startet Publikumsbefragung +++ - Seniorenwohnhaus "Rauchenbichl... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen