Deutsche Maut: Haslauer begrüßt Entschärfung

Landeshauptmann Wilfried Haslauer begrüßt die Entschärfung der deutschen Maut-Pläne.
Landeshauptmann Wilfried Haslauer begrüßt die Entschärfung der deutschen Maut-Pläne. - © APA/BARBARA GINDL
Auf Bundesstraßen und niederrangigeren Straßen soll es keine Mautpflicht geben. “Damit konnte eine massive Belastung der Salzburger und der bayerischen Nachbarn im kleinen Grenzverkehr abgewendet werden”, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) in einer Aussendung.

Allerdings sei die Frage der Diskriminierung europäischer Bürger weiterhin zu prüfen, wenn das neue Modell darauf aufbaut, dass einseitig ausländische Autofahrer bei der Benützung von Autobahnen belastet werden sollen.

Nichts gegen Autobahnmaut einzuwenden

“Dies werden wir uns sehr genau ansehen”, kündigte der Landeshauptmann an. Es sei nichts dagegen einzuwenden, wenn Deutschland wie andere europäische Staaten eine Autobahnmaut einhebe, eine einseitige Belastung rein für ausländische Kraftfahrzeuge würde aber dem europäischen Gedanken widersprechen. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schwerer Motorradunfall auf B1... +++ - "Dinner in the Sky": Speisen ü... +++ - Immer mehr Salzburger nutzen S... +++ - Wochenende bringt Abkühlung un... +++ - Beschlägeproduzent Maco komple... +++ - Despacito oder „Des passt mir ... +++ - A10: Lkw verliert Auflieger be... +++ - Immobilien: Mehr Verkäufe und ... +++ - Rauferei auf der A10 in Wals-S... +++ - Pinzgauer Lkw-Lenker bei Crash... +++ - Treibt Wilderer in Saalfelden ... +++ - Herrmann zieht Bilanz der Kont... +++ - Saalfelden: 25-Jähriger mit Ba... +++ - NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++ - Salzburg-Stadt: Fußgängerin au... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen