Deutsche Siegemund triumphierte in Stuttgart

Akt.:
Die strahlende Gewinnerin
Die strahlende Gewinnerin - © APA (dpa)
Die Deutsche Laura Siegemund hat am Sonntag mit 29 ihren bisher größten Erfolg gefeiert. Sie setzte sich im Überraschungs-Finale gegen die Französin Kristina Mladenovic mit 6:1,2:6,7:6(5) durch und durfte mit einem gewonnenen Porsche auf den Center Court fahren. Mladenovic hatte zuvor Angelique Kerber und Maria Scharapowa ausgeschaltet.

“Es ist unglaublich, ich bin ein bisschen perplex jetzt. Ich glaube, heute steigt die Party des Jahres”, sagte die Vorjahresfinalistin nach spannenden 2:29 Stunden. “Es war ein unglaubliches Match. Ich weiß nicht, wie ich es geschafft habe.” Für ihren zweiten WTA-Titel kassierte Siegemund neben dem Sportwagen ein Preisgeld von 107.036 Euro. Siegemund hatte zuvor u.a. ein 1:4 im entscheidenden Tiebreak wettgemacht. Auch sie hatte im Halbfinale mit der Rumänin Simona Halep eine ebenfalls weit höher eingestufte Spielerin 6:4,7:5 bezwungen.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen