Deutscher in alpiner Notlage

Ein Deutscher wurde am Sonntagabend bei Leogang gerettet.
Ein Deutscher wurde am Sonntagabend bei Leogang gerettet. - © Bilderbox
Ein 64-jähriger Deutscher wurde am Sonntagabend von der Bergrettung vom Leoganger Steinbergen (Pinzgau) gerettet. Er hatte sich verirrt.

Der 64-Jährige ging am Sonntag von Leogang über die Passauer Hütte und stieg dann auf das 2.634 Meter hohe Birnhorn in den Leoganger Steinbergen. Beim Abstieg verpasste er eine Abzweigung und kam auf dem wegloses Gelände im Bereich Ebersbergkar.

23 Bergretter im Einsatz

Als er bei Einbruch der Dunkelheit nicht mehr weiter konnte, setzte er auf einer Seehöhe von ca. 1.600 Meter einen Notruf ab, berichtet die Polizei in einer Aussendung. 23 Mann der Bergrettung Lofer stiegen daraufhin über die Ebersbergjagdhütte auf und konnten den 64-Jährigen gegen 21:20 Uhr unverletzt auffinden. Sie stiegen dann mit dem Mann, der gut ausgerüstet war, gemeinsam ins Tal nach Weißbach ab.

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nettozuwachs von 4,5 Prozent: ... +++ - Raubüberfall im Mirabellgarten... +++ - Volksschule Gnigl: Abriss schr... +++ - 14-Jähriger verletzt sich bei ... +++ - Zell am See: Hecke fängt Feuer... +++ - 83-Jähriger bei Arbeitsunfall ... +++ - Forstarbeiter in Golling schwe... +++ - Kinderwagen rollte im Pongau ü... +++ - Krankenkassen: Salzburger GKK ... +++ - Kindertraum erfüllt: Quartett ... +++ - Vandalen besprühen evangelisch... +++ - ÖBB setzen nun auch in Salzbur... +++ - Stadt Salzburg: Neue Poller in... +++ - Polizei Salzburg warnt vor Mai... +++ - AK-Preisvergleich: Günstigster... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen