Akt.:

Die “Akte Grasser” jetzt im Internet

Die "Akte Grasser" ist jetzt im Internet abrufbar. Die "Akte Grasser" ist jetzt im Internet abrufbar. - © AP
Karl-Heinz Grasser: Der ehemalige Sunnyboy der österreichischen Innenpolitik hat momentan nicht viel zu lachen. Jetzt droht auch noch Ungemach aus dem Internet: Denn “profil” bietet die “Akte Grasser” zum Download an.

43 Seiten geballter Zunder: In diesen Seiten Papier listet die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) bereits im Oktober des Vorjahres auf, warum das Buwog-Ermittlungsverfahren gegen Grasser und andere fortgesetzt werden sollte. Weiters betonen die Korruptionsbekämpfer, sie bräuchten noch zusätzliche Zeit zu ermitteln.

Dabei haben sich die Beamten vor allem die Ungereimtheiten rund um die Privatisierung der Bundeswohnungen (Buwog) und den Umzug der Finanzlandesdirektion Oberösterreich in den Linzer Terminal Tower im Jahre 2006 im Visier.

Jedenfalls wollen die Ermittler der WKStA die im Dossier zitierten Aussagen noch nicht als Verurteilung Grassers sehen. Schließlich sei ein Verfahren in der Sache noch ausständig – und die Vorwegnahme eines Urteils würde rechtsstaatlichen Kriterien kaum genügen.

Auch zeigt man grundsätzlich wenig Begeisterung für die Veröffentlichung: Denn diese würden die Erhebungen der Strafverfolgungbehörden nicht gerade beflügeln. Jetzt soll geprüft werden, wie die sensiblen Daten an die Öffentlichkeit gelangen konnten.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Poroschenko kündigt EU-Ukraine-Gipfel für 27. April an
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat für den 27. April ein Gipfeltreffen mit ranghohen Vertretern der [...] mehr »
Wiens Grüne bleiben “trotz SP-Tricks” in Koalition
Obwohl die Wiener SPÖ am gestrigen Freitag einen Grün-Mandatar abgeworben und so ein neues Wahlrecht doch noch [...] mehr »
Al-Nusra-Front eroberte syrische Stadt Idlib
Islamistische Kämpfer um die Al-Nusra-Front haben nach Berichten von Beobachtern die syrische Provinzhauptstadt Idlib [...] mehr »
Gewalt überschattet Präsidentenwahl in Nigeria
Von islamistischer Gewalt bedroht und von technischen Pannen behindert haben die Nigerianer am Samstag einen neuen [...] mehr »
Faymann traf Regierungschefs von Kroatien und Slowenien
Kanzler Werner Faymann (SPÖ) hat am Samstag im obersteirischen Schladming die Regierungschefs aus Kroatien und [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Kommentare werden erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht.

Neu registrieren