Die EU gab 748 Millionen Euro für Flüchtlinge in Türkei aus

Akt.:
1Kommentar
1,45 Milliarden Euro sind bereits vertraglich zugesagt
1,45 Milliarden Euro sind bereits vertraglich zugesagt - © APA (AFP)
Im Rahmen des Flüchtlingspakts mit der Türkei hat die EU bisher 748 Millionen Euro ausgegeben. 1,45 Milliarden Euro, also knapp die Hälfte des für 2016 und 2017 in Aussicht gestellten Gesamtbetrags von drei Milliarden Euro, wurden bisher vertraglich an 37 konkrete Projekte gebunden. Das geht aus einem Bericht hervor, den die Brüsseler EU-Kommission am Donnerstag vorstellte.

Mit den Mitteln will die EU die Türkei bei der Aufnahme von Flüchtlingen aus Syrien unterstützen. Die Türkei hat mehr als 2,8 Millionen Menschen aus dem benachbarten Bürgerkriegsland aufgenommen. Das Geld ist unter anderem für den Bau von Schulen für Flüchtlingskinder vorgesehen oder für die Gesundheitsversorgung.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel