Die schönsten Zugfahrten

0Kommentare
Der Klassiker: Transsibirische Eisenbahn. Der Klassiker: Transsibirische Eisenbahn. - © HolidayCheck.de
Das Leben in vollen Zügen genießen, lautet die Devise. Ob durch rot-schimmernde Wüsten, über schneebedeckte Berge oder vorbei an wilden Gazellenherden – mit dem Zug kommt man überall hin. Das regelmäßige Rattern der Schienen lässt den Alltagsstress in weite Ferne rollen.

Das Reiseportal HolidayCheck.de hat die zehn schönsten Zugfahrten zusammengestellt.

Im Herzen Afrikas – von Kapstadt nach Dar Es Salaam: „Pride of Africa“ nennt sich der Zug zu Recht: Über 6100 Kilometer Zugstrecke verbinden Kapstadt in Südafrika und Dar es Salaam in Tansania. Mit dem „luxuriösesten Zug der Welt“, gezogen von einer Dampflok, erkundet man auf einer 18-tägigen Reise die atemberaubenden Landschaften von Südafrika, Botswana, Simbabwe, Sambia und Tansania.

Alpenparadies in der Schweiz – Glacier Express: Der langsamste Schnellzug der Welt! Die Panoramafahrt beginnt in St.Moritz, Stadt der Schönen und Reichen. Die siebenstündige Fahrt führt auf insgesamt 291 Kilometern durch unberührte Berglandschaften, 91 Tunnels und über 291 Brücken. Ziel ist das kleine Städtchen Zermatt mit dem meistfotografierten Berg der Schweiz – dem Matterhorn.

Faszination Australien – Von Perth nach Sidney: Mit dem Zug quer durch Australien: Der Indian Pacific verbindet auf einer Strecke von 4352 Kilometern zwei Weltmeere miteinander – den Pazifik und den Indischen Ozean. Von Perth aus donnert der Zug durch die rote Nullarbor Wüste, einer Landschaft unberührt von Menschenhand. Nach Adelaide rast der Zug durch das berühmte Outback, bevor er die spektakulären Blue Mountains erreicht. Schließlich endet die Fahrt in Sydney.

Nächster Halt – die Wolken:  Tren a las Nubes, der Wolkenzug: Bereits der Name regt zum Träumen an und ist in Argentinien einzigartiges Erlebnis. Nur selten passiert der Zug menschliche Siedlungen, dafür aber die grandiose Landschaft der Anden. Wörtlicher Höhepunkt der Reise ist das Viaducto La Polvorilla auf 4200 Meter. Auf diesem Abschnitt rollt der Zug auf 63 Meter Höhe über ein Stahlviadukt und erscheint den Reisenden wie eine Fahrt in die Wolken.

Der Klassiker – Transsibirische Eisenbahn: Ein unvergessliches Abenteuer auf der längsten Bahnstrecke der Welt. Von Moskau aus geht die Reise ins 9177 Kilometer entfernte Wladiwostok am Pazifik. Sobald man die westlichen Großstädte Moskau und Jaroslawl hinter sich gelassen hat, dringt der Zug in die unbekannten Weiten von Russland vor, wo Europa langsam Asien weicht.

Goldener Ahorn: Mit den berühmtesten Zügen Kanadas das zweitgrößte Land der Welt kennenlernen. Die Reise führt mit dem Canadian und dem Rocky Mountaineer durch die grandiose Bergwelt der Rocky Mountains, atemberaubende Seelandschaften Kanadas und durch endlose Weiten der Prärie.

Eastern & Oriental Express: Der eleganteste Zug Südostasiens erkundet die einzigartige und kontrastreiche Schönheit dieses Erdteils. Großstadt schnuppern in Singapur, ein Dschungelerlebnis in Malaysia, auf William Holdens Spuren an der Brücke über den River Kwai und schließlich die bekannte Hauptstadt Bangkok. Diese 2000 Kilometer lange Zugstrecke ist ein Erlebnis, das keiner so schnell vergisst.

Auf den Spuren von Agatha Christie: Der weltberühmte Venice Simplon Orient Express entführt seine Passagiere in eine andere Zeit. Mit luxuriösen Originalwaggons aus den 20er und 30er Jahren führt die historische Reise von Frankreich über Ungarn und Rumänien in die Türkei. Ein Muss für jeden Krimifreund, der schon immer einmal den Mörder im Orient Express suchen wollte.

The Golden Chariot – auf den Spuren der Maharajas: Wer ein orientalisches Reiseerlebnis sucht, findet es bei der Fahrt mit dem Golden Chariot. Von Bangalore aus führt die Reise über die königliche Stadt Mysore, das Weltkulturerbe Hampi bis hin zu Alhole, der Wiege der Hindu-Tempel. Als krönender Abschluss der Reise folgt Goa, mit paradiesischen Sandstränden.

Rheinromantik: Der Zug der linken Rheinstrecke fährt von Köln über Bonn und Koblenz nach Mainz und passiert das UNESCO Weltkulturerbe Mittelrheintal. Zahlreiche Baudenkmäler, Höhenburgen und eine einzigartige Flusslandschaft – auf dieser Zugstrecke werden Kultur und Natur vereint. Nicht umsonst gilt sie als romantischste Zugstrecke Deutschlands und soll bereits Heinrich Heine zu seinem Loreleylied inspiriert haben.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen